Logo Daheim Dabei Konzerte

Metal Hammer Day #2: Saltatio Mortis, Avatarium, Irist

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

Dark Dark Dark How It Went Down


Melodic/ Indigo

Ein Song, der davon handelt, wie verdammt, ähm, mitgenommen, man auf einer Zugfahrt aussehen kann, wenn man ein wenig zu lange in irgendeiner Bar versackt ist und einem nur noch dieses Transportmittel für den Heimweg übrig bleibt. Das grelle Licht der fluoreszierenden Beleuchtung kann da durchaus gnadenlos sein.

Das ist aber bei weitem nicht alles, was „How It Went Down“ vom aktuellen Album „Who Needs Who“, so dringlich mitteilen möchte. Er handelt außerdem von einem „Risiko“, ist dabei „romantisch, unsicher, aber um es zu betonen ER IST SO ROMANTISCH, vertraut der Einfachheit, ist vorschnell, schlägt die Zeit tot.“

All das sagt Marshall LaCount, Mann hinter dem Banjo der Band. Eine Lebensgeschichte nur so strotzend vor Wehmut. So passt auch der Albentitel perfekt. Die ganzen Negativitäten in dem Song, der auch noch klar stellt, es wäre „such a hard life„, wirft zwangsläufig die Frage auf, wer denn hinter all der scheinbaren Trostlosigkeit steckt. D

ie Antwort möge überraschen, so düster ist das Quintett aus Minneapolis, Minnesota gar nicht. Eigentlich ist es ein Kammer-Folk-Orchester um Sängerin Nona Marie Invie, welches Indie-Klänge ganz gut anzuwenden weiß, wie dieser Song und viele andere von ihnen, beweisen.

>>>> Hier geht’s zum Download (Rechte Maustaste, Ziel speichern unter…)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Tusq :: Blocks And Bricks

Roadkill Ghost Choir :: Beggars Guild

Moon Furies :: La Cabeza


ÄHNLICHE ARTIKEL

Dark Dark Dark: Spiel mit der Doppeldeutigkeit

Am 15. Dezember spielten Dark Dark Dark in Berlin. Eine Band, deren Name zu Missverständnissen führen kann. Wir trafen Sängerin Nona Marie Invie vor dem Auftritt.

Die Downloads der Woche: mit Bentcousin, FIDLAR, UUVVWWZ, u.a.

Eine gute Woche für unbekannte(re) Künstler in unseren freien Downloads: Hier gibt's unsere handverlesene Auswahl mit Bentcousin, FIDLAR, UUVVWWZ, Moon Furies und The Knux.

Dark Dark Dark- Tickets für die Show in Berlin zu gewinnen!

Das aktuelle Album von Dark Dark Dark liefert einen unser Lieblingssoundtracks zur frostigen Jahreszeit. Am 15. Dezember kann man dem Vorweihnachtsstress mit einem Konzert der Band entgehen. Wir verlosen Tickets.


So klingen die größten Schlagzeuger der Geschichte ohne ihre Band

John Bonham (Led Zeppelin) – „Fool In The Rain“ https://www.youtube.com/watch?v=lWnhz1ZcF74 Direkt mit dem ersten Song auf Led Zeppelins erster LP veränderte John Bonham das klassische Rockschlagzeug für immer. Jimmy Page scherzte noch Jahre später darüber, wie der Song „Good Times Bad Times“ und dessen Bass-Drum-Parts die Fans verwirrte: „Alle waren sich sicher, dass Bonzo zwei Bass-Drums benutzt, während er in Wirklichkeit nur eine hatte.“ Diese gewichtige wie virtuose Darbietung legte den Grundstein für Bonhams Karriere bis zu seinem viel zu frühen Tod 1980. „Fool In The Rain“ erschien nur ein Jahr früher – auf dem Album „In Through The Out…
Weiterlesen
Zur Startseite