Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Dendemann Da nich für!


Es stellt sich die Frage, ob der sauerländische Star-Rapper aus der Zwischen­generation noch die Kids erreicht – mit 44. Als „Sport“, die erste Maxi seines Duos Eins Zwo, 1998 erschien, waren Dende und DJ Rabauke mit Abstand das Beste der Post­Fanta‑4-Ära. Heute ist Daniel Ebel ein veritabler Medienprofi (of Böhmermann fame), und sinistre Gangster­darsteller beherrschen die Schul­höfe.

Hier haben wir es also mit einer Erwachsenen-­Rap-Platte zu tun, die – nach acht Jahren Pause – maximal gut ist. Politisch dazu. Knuffige Zeilen wie „Unser Rückgrat ist stufenlos verstellbar“ gibt’s zuhauf. Auch musikalisch zieht er alle Register. Schon im Auftaktsong Dub- und Reggae-­Anklänge, auch später wird die Geschichte der schwarzen Musik mit großer Würde geplündert. Entspannte Scheibe. (Vertigo/Universal)

Hier die LP bestellen

Kooperation

Michael Jackson: Ein Leben in Bildern

Weiterlesen
Zur Startseite