Inherent Vice Regie: Paul Thomas Anderson

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Thomas Pynchon unverfilmbar? Pah! Aus der Raymond-Chandler-trifft-Hunter-S.-Thompson-Detektivgeschichte „Inherent Vice“ machte Paul Thomas Anderson einen zweieinhalbstündigen kalifornischen Hippie-Film-noir mit einem für Genre und Vorlage angemessen undurchsichtigen Plot, in dem vor allem Joaquin Phoenix als kiffender Privatermittler Doc Sportello brillie- ren kann, der von seiner Ex auf die geplante Entführung des Milliardärs Mickey Wolfmann angesetzt wird. Joanna Newsom gibt die Erzählerin und hat in den als einzige Extras der DVD/Blu-ray beigegebenen Trailern ein paar weitere Auftritte. Jetzt, wo Anderson gezeigt hat, dass Pynchon verfilmbar ist, müsste Pynchon eigentlich zeigen, dass man Andersons „The Master“ nacherzählen kann.

E-Mail