Marina & The Diamonds: "Obsessions" (Kritik & Stream) - Rolling Stone






Marina & The Diamonds „Obsessions“



von

Keine Band, sondern eine Waliserin mit multipler Persönlichkeit und einer Stimme wie Lene Lovich, indes mit Songmaterial, das keineswegs überkandidelt wirkt, eher auf kluge Art konventionell. „Last night’s love affair is looking vulnerable in my bed“, höhnt sie zu simplen Piano-Akkorden, bevor sich „Obsessions“ mit insistent klopfendem Beat und dominanterer Stimme zu einem frivolen Drama aufschwingt und Marina schließlich zurückfindet zu intimerem Sprechgesang. (Neon Gold)

Wolfgang Doebeling