Moon Furies La Cabeza


Eingangs wird man fast erschlagen von dem Sound dieses Songs. Mit dunklen Drums, dem elektrischen Korpus und abgedämpften Akkorden könnte es sich hier genauso gut um den Soundtrack zur Apokalypse handeln. Klanglich hellt sich das Stück allmählich auf und erinnert in Atavismen am ehesten an The Faint. Mittendrin stimmen schrille Synthesizer-Töne an. Bevor die zweite Hälfte des Tracks einsetzt, gibt es den musikalischen Break, ein – ein wenig deplatziertes – Orgelspiel leitet das ein. Dann verwandelt sich „La Cabeza“ in einen dramaturgisch angehauchten, verhallten Pop-Song. In unserem heutigen Free Download finden sich viele schöne Momente, die düstere Stimmung kann man über die gesamte Dauer halten. So versetzt einen die elektronische Verwegenheit des Titels in tranceartige Gefühlslagen. La Cabeza bedeutet auf deutsch einfach „Der Kopf“. Es bleibt fraglich, warum man hier ins Spanische abrutscht. Die Zeilen „You got my head“ sind ja englisch. Auch die drei Musiker um Moon Furies sehen sich in Brooklyn, New Yor City, beheimatet. Die Vermutung liegt nahe, dass besagte Person den Kopf der Jungs wohl ein wenig zu sehr verdreht hat, wenn man da schon durcheinander kommt.

>>>> zum Download (Download via Spinner)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Tusq :: Blocks And Bricks

Roadkill Ghost Choir :: Beggars Guild

FIDLAR :: Cheap Beer


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Downloads der Woche: mit Bentcousin, FIDLAR, UUVVWWZ, u.a.

Eine gute Woche für unbekannte(re) Künstler in unseren freien Downloads: Hier gibt's unsere handverlesene Auswahl mit Bentcousin, FIDLAR, UUVVWWZ, Moon Furies und The Knux.

Field Music: "A New Town" als Free Download

Am 17. Februar erscheint "Plumb", das neue Album der britischen Melodie-Perfektionisten von Field Music. Den Song "A New Town" gibt es bereits jetzt als Free Download.

Folge 21: Blitzen Trapper – "Christmas Is Coming Soon"

Natürlich haben auch Blitzen Trapper einen Weihnachtssong für unseren Adventskalender – schließlich bezieht sich ja bereits ihr Name unmittelbar auf eines von Santas Rentieren. Sie erinnern noch einmal "Christmas Is Coming Soon".


So arbeiteten die Beatles am „Weeping Sound“ für das White Album

Der Text zu Harrisons erstem großen Beatles-Song entstand aus einem Zufall. Harrison hatte den Großteil der Musik schon auf dem Indien-Trip von Februar bis April 1968 geschrieben, machte sich aber erst nach seiner Rückkehr auf die Suche nach den passenden Worten. Inspiriert von den Theorien des "I Ging" zog er im Haus seiner Eltern ein Buch aus dem Regal, schlug eine Seite auf und schrieb einen Text zu den ersten Worten, die ihm ins Auge fielen. Es war "gently weeps" - und stammte vermutlich aus dem Gedicht "Rain on the Roof" von Coates Kinney, in dem sich die Zeile befindet:…
Weiterlesen
Zur Startseite