Danke für einen wundervollen INTERNATIONAL MUSIC AWARD 2019! Bald zu sehen auf MAGENTA TV

The Cure Curætion 25 + Anniversary


Zum 40-jährigen Jubiläum absolvierten The Cure zwei Konzerte, die nun auf Blu-ray/DVD und CD erscheinen: ein Greatest-Hits-Set im Hyde Park sowie ein ­Fan-Favoriten-Set in der Royal Albert Hall. Die seit 2008 tätige Besetzung mit Jason „Haudrauf“ Cooper am Schlagzeug sowie Reeves „Quietschgitarre“ Gabrels ist nicht ihre beste, könnte aber als jene einer „goldenen Ära“ in die Geschichte eingehen: Das letzte, enttäuschende Album erschien schließlich vor elf Jahren und muss deshalb nicht mehr beworben werden, was während der oft ellenlangen Auftritte umso mehr Platz für Perlen lässt.

Seitdem gräbt sich Robert Smith also durch einen Katalog aus 14 ­Alben und etlichen B-Seiten, durch die Punk-, Goth- und Pop-Phase. Gerade in der Royal Albert Hall, wo The Cure einige ihrer denkwür­digsten Gigs absolvierten, dokumentierten Songs wie „Other Voices“ oder „Bananafishbones“ eine erfrischende Dramaturgie: Je ein Lied pro Werk, chronologisch vom Debüt, „Three Imaginary Boys“, bis zu „4:13 Dream“, und dann wieder ein Lied zurück, von neu bis alt. Regie bei ­beiden Auftritten führte Tim Pope, der nicht nur etliche ihrer fantasie­vollen Musikclips („Close To Me“, „Never Enough“) inszenierte, sondern auch, bevor es 2018 in den Hyde Park ging, den bis dahin einzigen ­Videomitschnitt eines ihrer Open Airs: „The Cure in Orange“ von 1987.

Von seiner lange angekündigten Cure-Doku zum Jubiläum abergibt es keine Neuigkeiten – ein Film über Smith hätte diese Edition aufge­wertet. (Eagle Rock)  


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Cure :: Mixed Up

Alte und neue Remixes von Robert Smith, die nur selten überzeugen

The Cure :: Kiss Me Kiss Me Kiss Me

18 Songs über Liebe, Sex und zerbrochene Freundschaften.

The Cure :: Pornography

1982 veröffentlichten The Cure ihr viertes Album, das damals ein Misserfolg war und heute als Meilenstein des Gothic-Rock gefeiert wird.


ÄHNLICHE ARTIKEL

ROLLING STONE im Dezember 2019 - Titelthema: The Who + exklusive Vinyl-Single

Themen im Heft: The Who, King Princess, Will Oldham, Halsey, André Heller, Beck, Bruce Springsteen, R.E.M., Girl Ray, Robert Smith und das TV-Special: die 50 größten Serien-Stars

The Cure: Bassist Simon Gallup muss wieder Konzert absagen - „ernste persönliche Situation“

Die Band erklärte auf Twitter, Simon Gallup musste nach Großbritannien zurückkehren – sein Sohn Eden sprang kurzfristig ein.

The Cure: Robert Smith kündigt gleich drei Alben an

Elf Jahre kein neues Studioalbum, und dann das: Robert Smith hat gleich drei neue Platten in petto, von denen die erste noch 2019 erscheinen soll.


Schon
Tickets?

The Cure: Bassist Simon Gallup muss wieder Konzert absagen - „ernste persönliche Situation“

Simon Gallup von The Cure musste aufgrund einer „weiteren ernsten persönlichen Situation“ den Auftritt der Band bei „Austin City Limits“ in Texas am 12. Oktober absagen. Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass Gallup aus einer Vorstellung aussteigen musste. Bereits im Juli konnte der Bassist aus persönlichen Gründen nicht mit der Band nach Japan reisen, um beim Fuji Rock Festival aufzutreten. The Cure auf Twitter: https://twitter.com/thecure/status/1183236982920613893?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1183236982920613893&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.nme.com%2Fnews%2Fmusic%2Fcure-simon-gallup-return-uk-serious-personal-austin-city-limits-2556605 Die Band erklärte auf Twitter: „Gestern ist eine weitere ernste persönliche Situation für unseren Bassisten Simon aufgetreten, deswegen musste er nach Großbritannien zurückkehren“. Die Briten dankten Gallups Sohn Eden, der wiederholt für seinen…
Weiterlesen
Zur Startseite