Rock am Ring: Neue Unwetter-Warnung und erster Polizei-Status


von

Na, die sind aber gut drauf … sitzen ja auch im Trockenen. Die Polizei twittert regelmäßig aus ihrem Häuschen zu Rock am Ring – über Verkehrsbedingungen, das Wetter, Problemen auf dem Platz und was sonst so anfällt:

Für Donnerstagnachmittag und den Abend kündigt der Deutsche Wetterdienst schwere Gewitter an. „Es muss örtlich mit Starkregen um 30 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit gerechnet werden.“

Auch zum Shuttle-Service und den Campingplätzen gibt es regelmäßige Updates. Die Schlangen vor dem Zelt, wo die Bändchen ausgegeben werden, werden auch immer länger.

Viele Auftritte gibt es außerdem im TV, Radio und im Stream.

 


New Yorks Bürgermeister vergleicht George-Floyd-Protest mit John-Lennon-Lyrics

Seit dem Tode George Floyds herrscht in der Stadt New York Aufruhr: Aller Orten wird demonstriert, und die Polizei antwortet zum Teil rabiat. Nun reagiert der Bürgermeister: Mit einem Zitat von John-Lennon-Lyrics. Auf Twitter postete der Journalist Jack Mirkinson Auszüge aus einem Gespräch, welches er mit New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio geführt hat. „Ich will das nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber es erinnert mich an den Song 'Imagine' von John Lennon“, sagte de Blasio. Ausschreitungen in Amerika verschlimmern sich Im Zuge der Proteste in Gedenken an George Floyd und der „Black Lives Matter“-Bewegung war ein Video publik…
Weiterlesen
Zur Startseite