Search Toggle menu

ROLLING STONE präsentiert: 4U: A Symphonic Celebration of Prince

Mit „4U: A Symphonic Celebration of Prince“ gibt es die erste Tribute-Show mit Symphonieorchester und Band. Kuratiert von Questlove und mit offizieller Genehmigung des Estate of Prince Rogers Nelson.

Das Publikum erlebt ein 27-köpfiges Symphonieorchester, dazu eine prominent besetzte Liveband (u.a. Nisan Stewart von den Soul Seekers) sowie eine Produktion, die mit Video- und Fotoprojektionen, von teilweise bisher ungezeigtem Material, einen gleichermaßen spektakulären wie würdigen Rahmen bietet.

Hinter dem Projekt stecken Questlove (The Roots) sowie Brent Fischer– Sohn des Arrangeurs Clare Fischer, der für Prince oft das Orchester leitete („Parade“, „Around The World in a Day“). Gemeinsam wurden nun Hits wie  „1999“ oder „Nothing Compares 2 U“ aufbereitet, aber auch unbekanntere Perlen wie „Venus de Milo“ und „Alexa de Paris“.

4U: A Symphonic Celebration of Prince – präsentiert von ROLLING STONE

  • 29.11. Stuttgart, Beethovensaal
  • 05.12. Berlin, Tempodrom
  • 06.12. Hamburg, Mehr! Theater


Prince: Nachlass veröffentlicht verschollene Musikvideos

Dass Prince sich immer wieder mit Plattenfirmen verkracht hatte, ist allgemein bekannt. Ein Streit mit Majorlabel Sony ging so weit, dass der Sänger für eine Weile unter einem anderen Künstlernamen Musik veröffentlichte. Die andauernden Konflikte, die Veröffentlichungen verhinderten, und Prince' immense künstlerische Produktivität hinterlassen nach seinem Tod ein riesiges musikalisches Archiv, aus welchem seine Nachlassverwalter nun unveröffentlichtes oder verschollenes Material veröffentlichen. So erschien im Oktober „Piano & A Microphone 1983“, Aufnahmen aus einer Klaviersession, die unmittelbar vor der Veröffentlichung von „Purple Rain“ entstanden sind. Nun erscheinen auch einige verschwundene visuelle Mitschnitte aus den Jahren 1995 bis 2010. Dabei handelt es…
Weiterlesen
Zur Startseite