Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

ROLLING STONE präsentiert: Tash Sultana auf Tour im September 2018

Wenn es um Tash Sultana geht, werden gerne Vergleiche mit Ed Sheeran gezogen, der bekanntlich auch mit zahlreichen Gitarren zu muszieren begann. Mit ihren vier, fünf Gitarren und den ganzen anderen Instrumenten ersetzt die Australierin locker eine Band.

Aber dieser Rückgriff auf die technische Ausführung der Musik greift eindeutig zu kurz, um beide über einen Kamm zu scheren. Tash Sultana nimmt sich aus einer breiten Soundpalette, was sie braucht: Reggae-Rhythmus, Folk-Harmonien, Indie-Rock-Gebratze, R’n’B-Vibes, Soul-Gesang. Nicht einmal vor einem langen Gitarrensolo scheut sie zurück und macht aus ihrer Show eine veritable Jam-Session – wohlgemerkt bei nur einer Musikerin auf der Bühne.

Die Multiinstrumentalistin ist ein Wirbelwind, eine souveräne Songwriterin und eine ausdrucksstarke Arrangeurin an ihrer Loop-Station. Sie entwickelt ihren Stil seit Jahren weiter und arbeitet an neuen technischen Kniffen, benutzt die Gitarre als Perkussionsinstrument genauso wie für ausufernde Riffs. Im September 2018 spielt Tash Sultana fünf Shows in Köln und Berlin. Präsentiert von ROLLING STONE.

Kooperation

Tash Sultana wird nach langem Warten am 31. August 2018 ihr Debütalbum „Flow State“ vorlegen. Schon jetzt gibt es die erste Single daraus zu hören: „Salvation“.

Tash Sultana live 2018

  • 06.09. Köln, Palladium (ausverkauft)
  • 07.09. Köln, Palladium (ausverkauft)
  • 08.09. Köln, Palladium
  • 10.09. Berlin, Columbiahalle (ausverkauft)
  • 11.09. Berlin, Columbiahalle

Special Guest: Pierce Brothers


Serienhelden: Die Liste der Unsterblichen (Platz 11. bis 20.)

11. Hank Moody (Californication) Mad Men" kam später, und so war Hank Moody der erste Nichteuropäer seit langer Zeit, der im US-Fernsehen rauchte. Außerdem fährt Moody Porsche, ist Alkoholiker und googelt sich gern selbst. Einzelne Handlungsabschnitte von "Californication" werden mit einer rittlings auf Moody sitzenden Frau abgeschlossen oder eingeleitet. In einem anderen Leben hatte Hank Moody eine bürgerliche Beziehung, der die Tochter Becca entsprang. Damals schrieb er auch den Erfolgsroman "God Hates Us All". Der defätistische Autor ist zu gleichen Teilen von sich selbst angeekelter Zyniker und Narziss. Der angeblich sexsüchtige David Duchovny hatte in "Akte X" geglänzt, aber erst…
Weiterlesen
Zur Startseite