Live 2018: Die besten und wichtigsten Tourneen

E-Mail

Live 2018: Die besten und wichtigsten Tourneen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Courtney Barnett

Courtney Barnett bringt mit „Tell Me How You Really Feel“ am 18. Mai 2018 eine neue Platte heraus.

Nach einigen Konzerten in den USA wird die australische Sängerin auch auf Europa-Tournee kommen. Neben Großbritannien, Belgien, Holland und Frankreich steht dann glücklicherweise auch Deutschland auf dem Zettel der 29-Jährigen. Zwei Gigs in zwei deutschen Städten sind angekündigt.

  • 11.06.2018 – Astra Kulturhaus (Berlin)
  • 13.06.2018 – Live Music Hall (Köln)

Joel Sarakula

Joel Sarakula liefert den perfekten Soundtrack für die Popmusik der 70er und 80er. Sein neues Album „The Imposter“ glänzt mit ironischer Lässigkeit. Dazu passt, dass der Musiker für das Cover als nerdiger Spion posierte, der einen Old-School-Trenchcoat und ein Paar Kopfhörer trägt, die etwas oder jemanden abhören.

Ursprünglich aus Australien stammend, lebt Sarakula heute in London, wo er nirgendwohin geht ohne seine Brille und einer nicht ganz einfach zu definierenden Frisur. Nach seinem Debütalbum „The Golden Age“ (2012) ist „The Imposter“ sein zweites europäisches Album. „Manchmal psychedelisch, aber immer wieder souliger Retro-Indiepop“, beschreibt Joel Sarakula seine Musik selbst.

  • 23.05. Berlin, Privatclub
  • 24.05. Hamburg, Prinzenbar
  • 25.05. Düsseldorf, The Tube
  • 26.05. Köln, Jungle
  • 28.05. Frankfurt, Nachtleben
  • 30.05. München, Ampere
  • 31.05. Dresden, Groovestation

Beck

Beck

Endlich stellt Beck sein Album „Colors“ auch in Deutschland vor:

08. Juni, Hamburg, Stadtpark

Santana

Santana

So.     24.06.18      Mainz                     Volkspark

Mi.     15.08.18      Mönchengladbach   SparkassenPark

Fr.      17.08.18      Berlin                    Zitadelle

Sa.     18.08.18      Ulm                       Klosterhof Wiblingen

So.     19.08.18      Dresden                 Elbufer

Eels

Das Herz und Hirn der Eels: Mark Oliver Everett

Eels-Mastermind Mark Oliver Everett bringt im April nach vier Jahren eine neue Platte heraus. Der Titel „The Decosntruction“ verrät schon, dass diesmal alles etwas anders wird. Im Juni wird die Band zudem auch live in Deutschland zu sehen sein, präsentiert von ROLLING STONE (hier geht es zu unserem Ticketshop).

Eels live:

25.06. München, TonHalle

26.06. Köln, E-Werk

28.06. Berlin, Tempodrom

29.06. Hamburg, Große Freiheit 36

Queen + Adam Lambert

Queen mit Adam Lambert

Mit Adam Lambert kommen die Herren May und Taylor gut klar: Auch in diesem Jahr gibt es gemeinsame Konzerte mit dem Vokalisten, der auch die schwierigsten Lieder Freddie Mercurys stemmen wird.

13.06.,  Köln, Lanxess Arena
19.06., Berlin, Mercedes-Benz Arena
20.06. Hamburg, Barclaycard Arena

David Byrne

David Byrne
David Byrne

David Byrne kommt in diesem Jahr ein zweites Mal nach Berlin – nach seinem ROLLING-STONE-Publikumsvortrag „Reasons To Be Cheerful“ im Venue Berlin präsentiert er nun sein neues Album „American Utopia“. Der Ex-Talking-Heads-Chef gastiert am 27. Juni im Tempodrom. American Utopia“ ist Byrnes erstes Werk seit 14 Jahren, die Kooperationsalben „Love This Giant“ mit St. Vincent und „Everything That Happens Will Happen Today“ mit Brian Eno nicht mitgerechnet.

27.06.2018 Berlin, Tempodrom

The War On Drugs

The War On drugs
The War On drugs

Mit der Veröffentlichung ihres dritten Albums „Lost In The Dream“ im Frühjahr 2014 gelang The War On Drugs der langersehnte Durchbruch. Das Album bekam sehr gute Kritiken und tauchte in vielen Jahresbestenlisten 2014 auf. Musikalisch reicht das Angebot der Band von Krautrock bis Americana, Fans hörten Einflüsse von Bruce Springsteen bis zu Neil Young.

2017 hat die Band rund um Mastermind Adam Granduciel mit „A Deeper Understanding“ wohl ihre ausgereifteste Platte vorgelegt. Dafür gab es just bei den Grammys einen Preis für das beste Rock-Album.

Nach einigen Live-Auftritten im vergangenen Jahr kommen die Amerikaner auch 2018 noch einmal nach Deutschland zurück für einen exklusiven Gig in Hannover – präsentiert von ROLLING STONE.

  • 21.08. Hannover, Capitol

Kris Kristofferson

Kris Kristofferson

Country-Legende Kris Kristofferson kommt nach Deutschland. Drei exklusive Shows wird der 81-Jährige hier absolvieren.

Angefangen als Hausmeister bei Columbia Records, hat der Ausnahmekünstler seit den Siebzigerjahren eine beeindruckende Diskographie geschaffen, über 70 Filme gedreht und zahlreiche renommierte Preise gewonnen. Mit Songs wie „Me and Bobby McGee“ und „Sunday Mornin‘ Comin‘ Down“ schrieb er Musik für die Ewigkeit.

Lichtburg, Essen: 13.06.2018

Circus Krone, München: 19.06.2018

Serenadenhof, Nürnberg: 20.06.2018

Bryan Ferry

Bryan Ferry

Allein schon auf dem jüngsten Werk Bryan Ferrys, „Bryan Ferry live 2015“, konnte man sich von der fortwährenden Klasse des Ex-Roxy-Music-Sängers überzeugen. Nach gefeierten Tourneen 2015 und 2017 kommt der 72-Jährige nun ein weiteres Mal nach Deutschland um die beeindruckenden Songs aus mehr als 45 Jahren Karriere Revue passieren zu lassen: „Slave To Love“, „Virginia Plain“, „More Than This“, „Love is The Drug“, „Let’s Stick Together“ und all die vielen anderen Hits.

11.06. Bremen, Metropol Theater

16.07. Mainz, Zitadelle Open Air

Eminem

Den Fans gefällt das neue Album von Eminem.
Den Fans gefällt das neue Album von Eminem.

Mit seiner Revival-Welttournee kommt der 15-fache Grammy Gewinner nun auch nach Deutschland. Am 10. Juli wird Eminem in dem Messegelände in Hannover auftreten.

10.07. Hannover, Messegelände

U2

U2 bei den 60. GRAMMY Awards im Madison Square Garden am 28. Januar 2018 in New York City.

31. August : Berlin, Mercedes-Benz Arena (O2 World Berlin)
01. September, Mercedes-Benz Arena (O2 World Berlin)
04. September Köln, Lanxess Arena
05. September Köln, Lanxess Arena
03. Oktober Hamburg, Barclaycard Arena
04. Oktober Hamburg, Barclaycard Arena

Josh T. Pearson

Josh T. Pearson live 2017
Kann inzwischen auch schneller Songs schreiben: Josh T. Pearson

Im Mai wird Josh T. Pearson seine neue Platte „The Straight Hits!“ live vorstellen und dabei auch sicher einige seiner verschrobenen Hits der Vergangenheit spielen.

  • 28.05. Köln, Gebäude 9
  • 29.05. Hamburg, Knust
  • 30.05. Berlin, Quasimodo

The Breeders

Kim Deal und Kelley Deal, The Breeders

Nach ihrem Ausstieg bei den Pixies 2013 konzentriert Kim Deal sich nun ganz auf die Band, bei der sie selbst Leadsängerin ist: Die Breeders. Gemeinsam mit ihrer Schwester Kelley Deal und Tanya Donelly von den Throwing Muses machte sie ab den späten Achtzigern mit Alben („Pod“) und Singles „Cannonball“ den Grunge-Vorläufern Pixies bereits Konkurrenz, dabei wurden die Breeders eigentlich als Nebenprojekt gegründet. Nun meldet sich die Band zurück – und wird sicher den einen oder anderen neuen Song vorstellen; das letzte Werk,„Mountain Battles“, datiert auf 2008.

03.07. Hamburg, Fabrik
04.07. Köln, Gloria

Jonathan Wilson

Jonathan Wilson

Egal ob im Vorprogramm von Tom Petty, mit psychedelisch fluoreszierender Band oder akustisch als Solokünstler: Konzerte des Westcoast-Sound-Wiederbelebers Wilson sind jedes Mal ein Ereignis.

27.03. Köln, Stadtgarten
28.03. Berlin, Privatclub
29.03. Hamburg, Nochtspeicher 

Infos: www.wizpro.com

 

Charlotte Gainsbourg

Charlotte Gainsbourg

21.03.2018 Hamburg – Mojo Club
22.03.2018 Berlin – Columbia Theater

 

Gregor McEwan

https://www.youtube.com/watch?v=xXy9Wb63NAQ

„From A To Beginning“ lautet der Titel des dritten Albums des sympathischen Singer-Songwriters, das jetzt erscheint und McEwan auf eine ausgiebige Tournee durch die Republik führen wird.

14.02. Suhl, Kulturbaustelle
16.02. Frankfurt, Lotte Lindenberg
17.02. Moers, Bollwerk 107
28.02. München, Volkstheater
13.03. CH-Winterthur, Hörbar Im Bloom
15.03. Dortmund, Subrosa
16.03. Aachen, Raststätte
17.03. Paderborn, Deelenhaus

Kettcar

Neues von Kettcar: Album und Tour.
Kettcar auf Tour

Vier Jahre dauerte die Kreativpause von Kettcar, die mit der tollen Vorabsingle „Sommer ’89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)“ ihr ersehntes Ende fand. Das dazugehörige neue Album, „Ich vs. Wir“, gibt sich nicht minder gesellschaftskritisch und versteht sich als Statement zur Lage der Nation.

23.03. Essen, Weststadthalle
24.03. Bremen, Schlachthof

The Charlatans

The Charlatans
The Charlatans

Für ihr neues, 13. Album, „Different Days“, konnte die Band unter anderen Johnny Marr und Paul Weller als Studiogäste verpflichten. Zudem experimentierte sie mit elektonischen Elementen und Beats.

20.02. Berlin, Columbia Theater
23.02. München, Strom
26.02. Köln, Luxor

Glen Hansard

Glen Hansard

Zuletzt begleitete Hansard den Pearl-Jam-Sänger Eddie Vedder auf dessen Solotournee. Im Februar gehört die Bühne des Admiralspalasts wieder ganz allein dem irischen Singer-Songwriter. Und das gleich zweimal.

20.02. Berlin, Admiralspalast
21.02. Berlin, Admiralspalast

Dillon

Dillon

Auf ihrem dritten Album, „Kind“, gibt sich die Musik der brasilianischen Sängerin, Pianistin und Wahlberlinerin Dominique Dillon de Byington lichtdurchlässiger, bleibt dem elektronischen Pop jedoch treu.

28.02. Leipzig, Täubchenthal
02.03. Hamburg, Mojo
07.03. Köln, Gloria
09.03. München, Technikum

Chris Robinson Brotherhood

Chris Robinson Brotherhood

Während Bruder Rich Robinson mit The Magpie Salute das Black-Crowes-Erbe betreut, hat auch Sänger Chris eine neue   musikalische Bruderschaft gefunden, die sich auf haschischgetriebenen Hippie-Rock mit flirrenden Free-Jam-Parts versteht.

02.03. Hamburg, Uebel & Gefährlich
09.03. Berlin, Bi Nuu

Cindy Wilson

Cindy Wilson

Neben Kate Pierson kennt man Wilson als  Sängerin der B-52’s. Mit „Change“ veröffentlicht die Frau mit der Bienenkorbfrisur im Dezember ihr Solodebüt, das sich mit Synth-Pop vom Sound ihrer Stammband emanzipert.

01.03. Berlin, Frannz
04.03. Leipzig, Moritzbastei
06.03. Krefeld, Kulturfabrik

Calexico

Das achte Studioalbum, „Edge Of The Sun“, erschien 2015 – nun ist der eklektische Stilmix aus amerikanischem und mexikanischem Folk und Wüsten-Rock in Lauergeschwindigkeit wieder live zu erleben.

09.03. Hamburg, Grosse Freiheit
10.03. Berlin, Tempodrom
11.03. München, Muffathalle
21.03. Stuttgart, Im Wizemann
23.03. Köln, E-Werk

First Aid Kit

First Aid Kit
First Aid Kit

Anfangs zelebrierten die schwedischen Schwestern Söderberg ihren feenhaften Folkpop reduziert. Dann wartete das Album „Stay Gold“ mit orchestral erweitertem Klangspektrum auf. Wohin die Reise weitergeht, zeigt jetzt ihr viertes Album, „Ruins“.

08.03. Berlin, Columbiahalle
10.03. Hamburg, Grosse Freiheit 36

Franz Ferdinand

Franz Ferdinand
Franz Ferdinand

Zuletzt ließen sich Franz Ferdinand im Zusammenschluss mit den Sparks als FFS beim ersten Berliner Lollapalooza–Festival vor zwei Jahren bewundern. Im März bestreiten die Glasgower Indierocker ihr Bühnen-programm wieder allein.   

01.03. Hamburg, Mehr! Theater
05.03. Köln, Palladium
07.03. Berlin, Tempodrom
12.03. München, Tonhalle

The Temperance Movement

The Temperance Movement live
The Temperance Movement live

2014 wurden die Briten zum Vorprogramm der Rolling Stones erkoren. Im Frühling lassen sich ihr brodelnder Bluesrock und das neue Album, „A Deeper Cut“, live im Club-Rahmen erleben.

18.03. München, Backstage Werk
24.03. Berlin,Lido
25.03. Hamburg, Knust
27.03. Köln, Bürgerhaus Stollwerck

Noel Gallagher’s High Flying Birds

Noel Gallagher's High Flying Birds live
Noel Gallagher’s High Flying Birds live

In Zusammenarbeit mit DJ und Produzent David Holmes entstand Gallaghers bis dato experimentellstes Album. Wie sich der klanglandschaftliche Breitwand-Trip von „Who Built the Moon?“ in Bühnenfassung machen wird, erfahren wir im April.

08.04. Hamburg, Mehr! Theater
09.04. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
12.04. München, Zenith
16.04. Berlin, Max-Schmeling-Halle
17.04. Wiesbaden, Schlachthof

Joan Baez

Joan Baez
Joan Baez

Für Dylan war sie Wegbereiterin und -begleiterin, für die musikalische Gegenkultur der Sechziger eine Galionsfigur. 2018 beehrt die ewige Folk-Ikone wieder unsere Bühnen.

25.03. Frankfurt, Alte Oper
26.03. München, Philharmonie
31.05. Hamburg, Mehr!Theater
28.07. Halle (Saale), Peißnitzinsel
29.07. Berlin, Zitadelle
31.07. Ludwigsburg, Schloss
01.08. Schwetzingen, Schlossgarten
03.08. Köln, Roncalliplatz

Pearl Jam

Eddie Vedder von Pearl Jam
Eddie Vedder von Pearl Jam

Kommt 2018 endlich das erste Album seit 2013? Wir hoffen doch! Vedder und Kollegen kommen für einen Gig nach Deutschland.

05.07 Berlin, Waldbühne

Depeche Mode

Depeche Mode live in Frankfurt 2017

04.02. Wien, Stadthalle
23.07. Berlin, Waldbühne
25.07. Berlin, Waldbühne

Guns N’Roses

Guns N' Roses live 2017
Guns N‘ Roses

03.6. Berlin, Olympiastadion
12.6 Gelsenkirchen, VELTINS-Arena
24.6 Mannheim, Maimarkt
07.7. Leipzig, Festwiese

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats kommen auf Deutschland-Tour
Nathaniel Rateliff & The Night Sweats kommen auf Deutschland-Tour

Erfolgreich vom Singer-Songwriter zum Soul-Apologeten transformiert, frönt Rateliff mit seiner Begleitband hitzigen Rhythmen und schwitzigem Blues.

21.03. München, Muffathalle
24.03. Köln, E-Werk
25.03. Frankfurt, Batschkapp
27.03. Berlin, Astra
03.04. Hamburg,  Grosse Freiheit 36 

Infos: www.fkpscorpio.com

Fever Ray

Das Cover-Artwork zu „Plunge“ von Fever Ray
Das Cover-Artwork zu „Plunge“ von Fever Ray

Heiterer Elektropop, ziepende Störgeräusche, zarte Liebeslieder, kraftvolle Fetischsex-Hymnen: Karen Dreijer alias Fever Ray ist mit ihrem ersten Soloalbum seit acht Jahren unterwegs.

19.2. Wien, Gasometer
22.2. München, Muffathalle
24.2. Zürich, Volkshaus
28.2. Berlin, Columbiahalle
13.3. Hamburg, Docks
17.3. Köln, Palladium

Lukas Nelson & Promise Of The Real

Lukas Nelson & Promise Of The Real

Verstärkt um Bruder Micah begleiteten Lukas Nelson und seine Band Neil Young auf dessem Album „The Monsanto Years“ und der dazugehörigen Tour. Dass ihr hemdsärmeliger Country-Rock auch auf sich allein gestellt funktioniert, bewiesen sie im Oktober bei einem Konzert in Berlin.

04.03. Hamburg, Knust
05.03. Berlin, Lido

Infos: www.wizpro.com

Benjamin von Stuckrad-Barre

Benjamin von Stuckrad-Barre liest vor
Benjamin von Stuckrad-Barre liest vor

Nach gefeierten Leseauftritten mit dem Erfolgsroman „Panikherz“ kehrt der ROLLING STONE-Autor mit seinem neuen Buch, „Ich glaub, mir geht’s nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen – Remix 3“, auf die Bühnen zurück.

10.04. Hannover, Apollo Kino   

11.04. Bochum, Zeche   

12.04. Oldenburg, Kulturetage   

13.04. Kiel, Max   

14.04. Bremen, Modernes   

16.04. Berlin, Columbia Theater   

17.04. Hamburg, Markthalle   

18.04. Köln, Gloria   

19.04. Düsseldorf, Zakk   

20.04. Bielefeld, Ringlokschuppen   

23.04. Frankfurt, Batschkapp   

24.04. Heidelberg, Karlstorbahnhof   

25.04. Stuttgart, Theaterhaus   

26.04.  CH-Zürich, Kaufleuten   

27.04. München, Muffathalle    

Infos: www.stuckradbarre.de 

Michael Tran/FilmMagic)
Edu Hawkins Redferns
Gus Black/belle-music
mg/jd
Mike Lawrie Getty Images
Schoneberg Promotion
Xavi Torrent WireImage
Scott Legato Getty Images
Eugene Gologursky Getty Images for NARAS
Andrew Benge Redferns
David Wolff - Patrick Redferns
Chris McKay WireImage
ca
Andreas Hornoff
David M. Benett Dave Benett/Getty Images
Martin von den Driesch
Andreas Meixensperger
Jay Blakesberg Wizpro.com
Chris McKay Getty Images
Chema Gonzalez/ City Slang
PIAS
David Edwards
Carrie Davenport Redferns
Shirlaine Forrest Getty Images
Jamie McCarthy WireImage for Rock and Roll Hall of Fame
Boston Globe Boston Globe via Getty Images
Brian Rasic WireImage
Kevin Mazur Getty Images for Live Nation
FKP Scorpio
Rabid Records
Wizard Promotions
Daniel Reinhardt picture alliance / dpa
E-Mail