Ron Howard: Erstes Set-Foto des neuen Regisseurs von „Star Wars: Han Solo“

Es war ein Paukenschlag am Set von „Star Wars Han Solo“. Mit Phil Lord und Christopher Miller haben gleich beide Regisseure das Filmprojekt verlassen – oder sind gegangen worden. Der Grund sollen die berüchtigten „kreativen Differenzen“ sein, eine Floskel, hinter der sich allerlei Gründe verbergen können. Nun hat Nachfolger Ron Howard („Apollo13“) seine Arbeit in London begonnen und ein Set-Foto getwittert.

Hier sehen Sie das erste Set-Foto:

„Wir haben heute eine tolle Szene gedreht. Aber ich befürchte das ist das spannendste Set-Foto, das ich von meinem ersten Tag beim Dreh des unbetitelten Han-Solo-Films teilen darf.“

Wir wissen also weiterhin nichts. Außer, dass Alden Ehrenreich als junger Schmuggler gecastet wurde und Lawrence Kasdan mit seinem Sohn Jon das Drehbuch geschrieben hat. Allein das sorgte für Aufmerksamkeit bei den „Star Wars“-Fans, denn Kasdan entwickelte auch das Script für „Das Imperium schlägt zurück“, „Die Rückkehr der Jediritter“ und „Das Erwachen der Macht“.

2018 im Kino

Weitere Darsteller in dem Ablegerfilm sind Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover und Thandie Newton. Zuletzt war „Rogue One“ – als erste Spin-Off der „Star Wars“-Reihe – an der Kinokasse außerordentlich erfolgreich gewesen. Der Han-Solo-Film soll 2018 ins Kino kommen. Im Dezember 2017 startet aber zunächst der zweite neue Teil der ursprünglichen „Star Wars“-Reihe.

„Star Wars“: Han Solo Alden Ehrenreich zu Schauspiel-Nachhilfe verdonnert

 


10 Dinge über Guns N' Roses, die Sie garantiert noch nicht wussten

Die Hard-Rock-Band Guns N' Roses formierte sich im März 1985, nachdem sich die Mitglieder aus zwei anderen Bands, nämlich Hollywood Rose und L. A.-Guns zusammengetan hatten. Ihr Name ist eine Zusammensetzung aus den vorherigen Bandnamen. Zur Diskussion standen übrigens so unglaubliche Namen, wie AIDS und Heads of Amazon. Die Gründungsmitglieder der Band sind Rob Gardner, Izzy Stradlin, Axl Rose, Tracii Guns und Ole Beich. Allerdings blieb es nicht lange dabei. Schon nach der ersten Show Ende März wurde Beich gefeuert und durch den Bassisten Duff McKagan ersetzt. Aber auch Guns und Gardner verließen relativ schnell die Band; Bei Guns soll der…
Weiterlesen
Zur Startseite