Highlight: Joaquin Phoenix: 7 Fakten, die Sie über den „Joker“-Darsteller kennen müssen

Russell Crowes Klima-Appell bei den Golden Globes rüttelt Hollywood auf

Jennifer Aniston hat bei der 77. Verleihung der Golden Globes am Sonntag (05. Januar) in Los Angeles den Golden Globe für ihren Kollegen Russell Crowe entgegengenommen. Der Schauspieler gewann ihn für seine darstellerische Leistung in der TV-Mini-Serie „The Loudest Voice“, nahm aber an der Verleihung wegen der verheerenden Waldbrände in Australien nicht teil, um bei seiner Familie bleiben zu können.

Eine Dankesrede hatte er aber passenderweise vorbereitet und an Aniston übergeben. „Die Tragödie in Australien basiert auf dem Klimawandel“, heißt es darin. „Wir müssen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse handeln, weltweit unsere Arbeitskraft auf erneuerbare Energien umstellen und unseren Planeten als den einzigartigen und wunderbaren Ort respektieren lernen, der er ist.“

Australiens Feuerwehr kämpft seit Oktober 2019 mit gefährlichen Buschbränden, die zur Zeit wegen Rekordtemperaturen und starken Winden noch einmal weiter angefacht wurden. Betroffen ist vor allem die Südostküste des Landes. Inzwischen gibt es 24 Todesopfer. Im gesamten Land wurde bis Anfang des Jahres eine Fläche von der Größe Irlands zerstört. Dazu sollen bis zu 450 Millionen Tiere dem Feuer bereits zum Opfer gefallen sein.

Joaquin Phoenix verschärft Forderung

Joaquin Phoenix nahm den Appell zu mehr Einsatz für den Planeten und Hilfszusagen für Australien in seiner Dankesrede ebenfalls auf. Der Schauspieler gewann für seine Rolle des „Joker“ einen Golden Globe, kritisierte aber in einer etwas verschrobenen Rede, dass mehr getan werden müsse, als nur das Problem anzusprechen.


Joker: Diese Killer-Playlist lief bei Joaquin Phoenix in der Maske

Joaquin Phoenix, der bei den diesjährigen Oscars für seine Rolle als „Joker“ als bester Schauspieler nominiert ist, scheint so einige Probleme mit Körperkontakt zu haben. Dies zumindest geht aus einem Interview mit Nicki Ledermann hervor, die für das Make-Up in „Joker“ zuständig war. Um die Situation für den Darsteller so angenehm wie möglich zu machen, versuchte sie es mit Musik. „Als ich Joaquin das erste mal traf, sagte er zu mir: 'Es tut mir leid, ich weiß, dass ich sehr schwierig sein kann, aber nimm es bitte nicht persönlich. Das liegt nicht an dir, sondern an mir, und ich will…
Weiterlesen
Zur Startseite