Sacha Baron Cohen bei Dreharbeiten im Borat-Kostüm gesichtet


von

Es ist fast 15 Jahre her, als der britische Schauspieler Sacha Baron Cohen als „Borat“ weltweite Bekanntheit erlangte. Die Mockumentary „Borat – Kulturelle Lernung von Amerika, um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen“ erschien 2006 – und was vielen in Erinnerung blieb, waren die Outfits der ikonischen Rolle. Jetzt soll Cohen bei mysteriösen Dreharbeiten in dem bräunlichen Borat-Anzug inklusive Schnurrbart gesichtet worden sein.

In dem 2006 angelaufenen Film spielte Cohen den in Kasachstan lebenden Journalisten „Borat.“ Er reist in die USA, mit dem Ziel einen Dokumentarfilm über das Land zu drehen. Borat will alles über die kulturellen Unterschiede und Gebräuche des Landes lernen. Dabei verrennt er sich immer wieder in politisch unkorrektem Verhalten und hinterlässt letztendlich schiere Verwüstung.

Sehen Sie hier das Video, das die Gerüchte auslöste


zum Beitrag auf TikTok


Jetzt wird vermutet, dass Cohen eventuell an einer zweiten Staffel der US-Comedyserie „Who is America?“ arbeiten könnte. Für die Serie schlüpfte Cohen bisher immer wieder in unterschiedliche Rollen, mit denen er bekannte Persönlichkeiten interviewt.

Sacha Baron Cohen wurde weltweit als Borat bekannt

Die erste Staffel erschien 2018. Die Gerüchte wurden durch ein Video ausgelöst, das auf der Social-Media-Plattform „TikTok“ geteilt wurde. Darin fährt der Schauspieler einen gelben Pick-Up und ist eindeutig in seinem Borat-Kostüm zu erkennen. Das Video soll in Long Beach, Los Angeles, entstanden sein.

Ganz überraschend ist die Rückkehr von Borat allerdings nicht. Bereits im vergangenen November brachte der Schauspieler den kontroversen Charakter für einen Gastauftritt in der Late Night Show von Jimmy Kimmel zurück. Im vergangenen Juli unterbrach er außerdem ein Interview des ehemaligen New Yorker Bürgermeister und Trump-Anwalts Rudy Giuliani, als er als Borat im rosanen Spitzenbikini und Netzoberteil dazwischen grätschte.