Sänger Aaron Carter ist tot! Er wurde nur 34 Jahre alt


von

Aaron Carter ist tot. Die Leiche des Sänger soll nach ersten Angaben am Samstag (05. November) in seiner Badewanne in seinem Anwesen aufgefunden worden sein.

Das berichtet „TMZ“ und beruft sich auf einen Notruf, der am Mittag eingegangen sei. Dort hieß es, ein Mann in einer Badewanne sei ertrunken.

Aaron Carter – Todesursache unklar

Unter Berufung auf Carters Mutter bestätigte Carters Agent, Roger Paul, inzwischen den Tod des Sängers. Die Todesursache blieb zunächst unklar.

In den letzten Jahren hatte Aaron Carter, der jüngere Bruder von Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter immer wieder einen Drogenentzug machen müssen. Im September bereits das fünfte Mal. Das Jugendamt hatte ihm das Sorgerecht für seinen 2021 geborenen Sohn Prince entzogen. Mutter des 10 Monate alten Kindes ist Melanie Martin.

Drogen und psychische Probleme

Im Fahrwasser des Erfolgs der Backstreet Boys feierte Aaron Carter bereits als Neunjähriger erste Erfolge als Sänger. „Crush On You“ war sein erster Hit 1997. Der Missbrauch von Drogen und der Versuch, mit Badboy-Image an alte Erfolge anzuknüpfen, sorgte schließlich auch für eine Entfremdung mit seiner Familie. Mit seinem Bruder Nick gab es sogar einen öffentlichen Streit.

2017 bekannte sich Carter zu seiner Bisexualität, 2019 gestand er in einer Talkshow, dass er mit einer bipolaren Störung zu kämpfen hat und deswegen starke Medikamente nehmen müsse.