Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Salma Hayeks Kampf gegen Corona: „Nein, danke. Ich sterbe lieber zu Hause“


von

Salma Hayek kämpfte 2020 gegen das Coronavirus und hatte einen sehr schweren Verlauf, wie sie jüngst in einem Interview dem US-Filmmagazin Variety verriet.

Salma Hayek: Ich sterbe lieber zu Hause

Die 54-jährige Schauspielerin erzählt: Mein Arzt flehte mich an, in ein Krankenhaus zu gehen, weil es so schlimm war. Ihre Antwort darauf lautete: Nein, danke. Ich sterbe lieber zu Hause. Die gebürtige Mexikanerin, die mit ihrer Familie in London lebt, hatte sich zu Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert und verbrachte, wie sie erzählt, sieben Wochen isoliert in einem Zimmer. Man habe sie einmal sogar mit zusätzlichem Sauerstoff versorgen müssen.

Zurück vor die Kamera mit Al Pacino und Samuel L. Jackson

Die Covid-Auswirkungen spüre Hayek noch immer und habe weniger Energie als davor, wie sie sagt. Doch für Regisseur Ridley Scotts Film House of Gucci kehrte sie im April 2021 vor die Kamera zurück. In der Geschichte rund um den Mord an Maurizio Gucci spielen neben Lady Gaga, Adam Driver und Hayek auch der mittlerweile 80-jährige Al Pacino, Jeremy Irons, Jared Leto und Jack Huston mit. Der Film soll am 24. November 2021 in die amerikanischen Kinos kommen. Wann er in Deutschland erscheinen wird, ist noch unbekannt.

Im Juni soll außerdem Hayeks 2019 gedrehter Actionfilm The Hitman’s Wife’s Bodyguard mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson in die Kinos kommen.


„Seventeen Seconds“ von The Cure: Teenage Angst für alle

17 Sekunden können ein kurzer Augenblick mit einem flüchtigen Eindruck sein, sich genauso gut aber auch wie eine Ewigkeit anfühlen, je nachdem. Als die Bands der ersten Punkwelle in den späten Siebzigern wieder Rock'n'Roll im Zeitraffer spielten, mit atemlosen Songs, die oft kaum über zwei Minuten hinaus kamen, war die folgerichtige Weiterentwicklung von etwa Joy Division und The Cure die Verlangsamung - Musik in Zeitlupe, bis hin zum kompletten Stillstand. Es war die Vertonung der Desillusionierung, die sich einstellte, nachdem die revolutionären Ideen des Punkrock eine ebenso kurze Halbwertszeit offenbarten, wie die dazugehörigen Songs Intros hatten. Die Musikindustrie hatte das…
Weiterlesen
Zur Startseite