„Sexistisch und problematisch“: Es hagelt Kritik gegen „TV Total“


von

Der neue „TV Total“-Moderator Sebastian Pufpaff erntete nach der Ausstrahlung seiner neuesten Folge eine Menge Kritik. Auf sozialen Medien wimmelt es vor Sexismus-Vorwürfen, wie der „Spiegel“ berichtet. In der besagten Folge fragte Pufpaff seinen Gast Gregor Gysi nach der „schärfsten Biene“ im neuen Bundestag. Gysi antwortete: „Die kenn ich schon, das ist eine von der FDP“. Jedoch verriet er nicht, wen er damit meinte und sagte: „Selber finden“.

Die „TV Total“-Redaktion blieb der Sache auf der Spur und Pufpaff verkündete, zwei mögliche Kandidatinnen gefunden zu haben. Daraufhin zeigte der Sender Fotos der FDP-Politikerinnen Nicole Bauer und Ria Schröder. Die Zuseher*innen pfiffen begeistert, worauf Pufpaff sagte: „Vorsicht, das ist nicht sexistisch, was wir machen, das ist Service“.

Bauer reagierte infolgedessen über einen Tweet auf den Vorfall: „Die Selbstverständlichkeit, mit der Frauen (und hier insb. Politikerinnen) primär nach ihrem Äußeren beurteilt und gedemütigt werden, ist fürchterlich und frustrierend!“. Die Aktion von „TV-Total“ sei außerdem „sexistisch und problematisch“.

Die Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen Franziska Brandmann fordert deshalb eine „aufrichtige und angemessene Entschuldigung in der nächsten Sendung“ von „TV Total“.

ProSieben-Sendesprecher Christoph Körfer hält die Reaktion im Netz allerdings für übertrieben: „In der Debatte reißen sie Elemente aus einem satirischen Kontext. Denn grundsätzlich hat TV Total das gemacht, was Satire machen muss: Ein Thema überspitzt und so aufbereitet, dass es polarisiert.“