Sharon Osbourne verabschiedet sich von ihrer berühmten Haarfarbe


von

Mit 67 Jahren schien es für Sharon Osbourne an der Zeit für eine Veränderung. Die Managerin und Frau des Sängers Ozzy Osbourne hat nun mehr als zwei Jahrzehnte lang ihre Haare rot gefärbt, doch damit ist nun Schluss. Wie schon zuvor Schauspielerin Jane Fonda, zeigt sich die Talkshow-Moderatorin nun mit grauem Haupthaar. Ihr Stilist Jack Martin berichtet von der Transformation auf Instagram.

„Sharon hat 100% weiße Haare und sie hat sie sich seit 18 Jahren jede Woche einmal zu einem tiefen Rot gefärbt“, so Martin in seinem Post. Angeblich habe sie diesen Schritt schon lange in Erwägung gezogen, jedoch sei es immer in einem „Desaster“ geendet. Osbourne sei es leid gewesen jede Woche Stunden damit zu verbringen – weil sie jedoch eine tägliche Show moderiert, sei es notwendig gewesen. Ihr Stilist hat ihre Haare nun in einer achtstündigen Sitzung in ein „Platinum Blond“ verwandelt, das ihrer natürlichen Haarfarbe ähnelt. Dieser Schritt soll ihren Terminplan deutlich entspannen.

Ihr Mann Ozzy hat derweil mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und musste erneut seine Auftritte bis auf weiteres Absagen. Der ehemalige Frontmann von Black Sabbath wollte seine Tour nachholen, die er 2019 aufgrund eines Sturzes absagen musste. Wann er wieder soweit bei Kräften ist, um auf der Bühne zu stehen, ist noch nicht bekannt. Seinen letzten großen Auftritt hatte er bei der diesjährigen Grammy-Verleihung. 

Sharon Osbourne auf Instagram:


zum Beitrag auf Instagram