Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Slime: Gitarrist Elf über Sinn und Unsinn der traditionellen Randale am 01. Mai

Songs wie „Brüllen, Zertrümmern und weg“ vom letzten Slime-Album „Schweineherbst“ bilden noch immer den Soundtrack zu Aktionen und Demonstrationen der linken Bewegung – und das obwohl der Song mittlerweile 18 Jahre auf dem Buckel hat.

Als wir die Band – oder genauer die beiden Slime-Gitarristen Michael „Elf“ Mayer und Christian Mevs – in der letzten Woche zu einem Videointerview trafen, sprachen wir natürlich in erster Linie über das für den 15. Juni angekündigte Album „Sich fügen heisst lügen“, auf dem Slime Gedichte des im KZ Oranienburg ermordeten deutschen Autoren Erich Mühsam vertonen. Da der 01. Mai allerdings nicht mehr fern war, und das Interview standesgemäß in Kreuzberg geführt wurde, fragten wir auch einmal nach, wie Slime zu der Tatsache stehen, dass der Protest am 01. Mai in Vierteln wie Kreuzberg oder der Schanze in Hamburg oft in Gewalt umschlägt.

Hier die Antwort von Gitarrist Michael Mayer alias Elf:

Anzeige

Das vollständige Interview gibt es in der Release-Woche von „Sich fügen heißt lügen“ auf unserer Website.

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Mark Hollis von Talk Talk: Fragen zur Todesursache

Mark Hollis, Mastermind von Talk Talk, ist tot. Das melden britische Medien, die den Tweet eines seiner Familienmitglieder aufgriffen. Woran starb der 64-Jährige? Bislang sind noch keine Informationen zu den Todesursachen bekannt. Sobald es erste Nachrichten dazu gibt, lesen Sie sie hier. Ein Familienmitglied gibt die traurige Nachricht von Mark Hollis' Tod bekannt: https://twitter.com/globalhlthtwit/status/1100077058372366342?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1100077058372366342&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.rollingstone.de%2Fwp-admin%2Fpost.php%3Fpost%3D1631457%26action%3Dedit Wie zurückgezogen Mark Hollis bis zu seinem Tod gelebt hat, dokumentiert auch ein Facebook-Post des ehemaligen Talk-Talk-Bassisten Rustin Man (bürgerlich Paul Webb). Der zeigt sich „schockiert“, auch, wenn er seit Jahren keinen Kontakt zu Freund gehabt habe: https://www.facebook.com/RustinManOfficial/photos/a.1569717989794496/1701452219954405/?type=3&__tn__=-R https://www.youtube.com/watch?v=yWQezjGjiqs
Weiterlesen
Zur Startseite