Highlight: Das sind die besten Filme des Jahrzehnts – „Mad Max: Fury Road“ auf Platz 1

So klingt Jonny Greenwoods Soundtrack für „Der seidene Faden“ von Paul Thomas Anderson

Am 01. Februar 2018 startet hierzulande „Der seidene Faden“ (Phantom Thread). Der neue Film von Paul Thomas Anderson ist zugleich die Abschiedsvorstellung von Daniel Day-Lewis. Der mehrfache Oscar-Preisträger hatte angekündigt, dass er sich nach dem 50er-Jahre-Mode-Drama aus dem Geschäft zurückziehen wolle.

Nach einem ersten Trailer für den Film, in dem auch die talentierte deutschsprachige Schauspielerin Vicky Krieps in einer Hauptrolle zu sehen sein wird, gibt es nun auch schon etwas Musik aus dem Soundtrack zu hören. Der wurde wie auch schon bei den letzten Filmen Andersons – „There Will Be Blood“, „The Master“ und „Inherent Vice“ – von Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood komponiert.

Jonny Greenwood
Jonny Greenwood

Der 46-Jährige hat sich inzwischen als Komponist fest etabliert, schrieb auch die Scores für die Filme „We Need To Talk About Kevin“ und „Naokos Lächeln“ und arbeitete mit dem Avantgarde-Musiker Krzysztof Penderecki zusammen.

Reinhören: „House Of Woodcock“

Zu hören gibt es via YouTube bereits den Track „House Of Woodcock“ aus dem Soundtrack für „Der seidene Faden“. Sofort ist zu hören, dass die zunächst verhalten anmutenden Klänge an die dräuenden Streicher aus „There Will Be Blood“ und „The Master“ anschließen.


Michael Jackson: Ein Leben in Bildern

Weiterlesen
Zur Startseite