Freiwillige Filmkontrolle


Söhne von Guns N’Roses, Metallica, Stone Temple Pilots: neues Video


von

Wir erinnern uns: Vor gut einen Monat gaben die Söhne von Slash (Guns N’Roses), Robert Trujillo (Metallica) und Scott Weiland (Stone Temple Pilots) bekannt, nun gemeinsam Musik zu machen. Unter dem Namen Suspect208 brachten sie den ersten Song „Long Awaited“ heraus. Nun legen London Hudson, Tye Trujillo und Noah Weiland gemeinsam mit Gitarrist Niko Tsangaris mit  „All Black“ nach.

.„Unser Ziel ist es, zu spielen, Musik zu machen und einfach Spaß zu haben“, sagte Bassist Trujillo gegenüber „Wall of Sound“ – sie wissen, dass es schwer wird, aus dem Schatten der berühmten Väter zu treten.

Suspect208: „All Black“

 

In Trujillos Selbsteinschätzung kämen im Sound von Suspect208 Punk-, Alternativ- und Hard-Rock zusammen, um etwas Neues und Frisches zu erschaffen. „Wir wollen, dass man uns als Band sieht,  die energetische, laute und kraftvolle Musik macht.“


Metallica: Neues Album braucht quälend lange Zeit

Gut Ding will Weile haben - dieses Sprichwort scheint auch für die neue Studio-LP von Metallica zu gelten. Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich hat sich nun in einem Interview zum aktuellen Stand der Arbeit am nächsten Album der Band geäußert und angedeutet, dass die Metal-Veteranen beim Songwriting extrem langsam vorgingen. Die für ungeduldige Fans eher entmutigende Aussage erfolgte in einem Zoom-Call anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von „Lightning to the Nations“ von Diamond Head. Dessen Gitarrist und Gründungsmitglied Brian Tatler erzählte der Drummer einige Details über die Produktion eines neuen Albums in Corona-Zeiten. Kaum Möglichkeiten für Metallica, zusammen zu spielen „Das sind die…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €