Sorge um Aretha Franklin: Konzerte auf Anraten ihres Arztes abgesagt

Aretha Franklin braucht anscheinend eine Auszeit. Die Soul-Sängerin hat auf Anraten ihres Arztes mehrere Konzerte in den nächsten Wochen gestrichen, darunter auch die Aufzeichnung für das geplante TV-Special „Tony Bennett Celebrates 90: The Best Is Yet to Come“ in der Radio City Music Hall, wie die US-Ausgabe des ROLLING STONE berichtet.

Insgesamt fünf Shows im September und Oktober sind von der Absetzung betroffen. Was der 74-Jährigen konkret fehlt, wurde allerdings nicht bekannt. Im November soll die Musikerin wieder auf der Bühne stehen. Bereits im März wurden einige ihrer Gigs gecancelt, aber nicht aus gesundheitlichen Gründen. Es fehlte schlicht am Sicherheitspersonal für mögliche Brandfälle.

Im vergangenen Jahr hatte die Sängerin allerdings einige Live-Auftritte wegen Erschöpfung absagen müssen.

Kooperation

Aretha Franklin erhält posthum den Pulitzer-Preis

Aretha Franklin wurde vergangenen Montag (15. April) posthum mit dem Pulitzer-Preis als erste Künstlerin überhaupt ausgezeichnet. Die 2018 verstorbene „Queen of Soul“ reiht sich damit zu den Einzelpreis-Gewinnern Bob Dylan, Hank Williams und John Coltrane ein. Franklin erhielt den seit 1930 verliehenen Sonderpreis „für ihren unauslöschlichen Beitrag zur amerikanischen Musik und Kultur seit mehr als fünf Jahrzehnten“, sagte Dana Canedy im Auftrag der Jury. Immer die Erste Damit wurde die Soul-Sängerin nicht nur als erste Frau in die berühmte Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, sondern auch als erste weibliche Künstlerin mit dem Pulitzer-Sonderpreis geehrt. Während ihrer überaus erfolgreichen…
Weiterlesen
Zur Startseite