SOS Sessions in Berlin: Campino und Co. spielen für ein neues Rettungsschiff


von

Die SOS Sessions sind eine mehrtägige kulturelle Benefizveranstaltung mit Konzerten, Lesungen, Gesprächen und Comedy. Sie werden von der Seenotrettung SOS MEDITERRANEE Deutschland organisiert.

Im letzten Herbst gab es die SOS Sessions zum ersten Mal im Berliner Festsaal Kreuzberg (pandemiebedingt zunächst nur per Livestream).

Ziel der nun vom 11. – 14. Dezember 2021 im Festsaal Kreuzberg stattfindenden zweiten Veranstaltung ist die Finanzierung eines neues Rettungsschiffs. Auch wenn die humanitäre Notsituation auf dem Mittelmeer seit 2015 zunehmend weniger Beachtung findet, ist sie nach wie vor akut und jedes weitere Rettungsschiff wird dringend gebraucht.

Seit Anfang des Jahres sind bereits über 1.300 Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken und über 2.400 Menschen in das Bürgerkriegsland Libyen zurückgeschleppt worden.

SOS Sessions – Programm

Das Programm der SOS-Sessions setzt im Musikbereich auf zahlreiche Mini-Auftritte. Mit dabei sind die Sänger von Seeed, Pierre Baigorry und Frank Dellé, Clueso und Dota sowie Campino und Thees Uhlmann im Duo.

(Update: Dota ersetzt Aisha Vibes)

K.I.Z geben ein vollständiges Konzert.

Ebenfalls dabei ist die Comedy-Formation STAND UP 44 mit Felix Lobrecht, Kawus Kalantar, Filiz Tasdan, Kinan Al und Daniel Wolfson.

Heike Makatsch, Ulrike Folkerts, Lucas Gregorowicz, Claudia Michelsen, Karin Hanczewski, Nina Kunzendorf, Peter Kurth und Mechthild Großmann lesen Berichte von Retter*innen und Geretteten sowie Dokumentationen von Menschenrechtsverbrechen auf dem Mittelmeer (aus dem Buch: „Tatort Mittelmeer – Fernsehkommissar*innen berichten über Völkerrechtsbruch“). Die Lesung wird von dem Pianisten Aeham Ahmad musikalisch begleitet.

 

Ergänzt wird das Programm durch Podiumsgespräche zum Thema „Die Auslagerungsmechanismen der EU – Völkerrechtsbruch auf dem Mittelmeer“. Das Gespräch mit EU-Politiker Erik Marquardt, Journalistin Anna Dushime und Till Rummenhohl von SOS MEDITERRANEE Deutschland wird von Hadnet Tesfai moderiert. Die Veranstaltung wird musikalisch von der Sängerin Lary eröffnet.

Derzeit ist geplant, die Präsensveranstaltung unter der 2G-plus-Regel abzuhalten. Zugleich wird es einen Livestream geben. Anpassungen sind aufgrund der aktuellen Corona-Situation aber möglich.

Es gibt schon jetzt die Möglichkeit, zu spenden und zugleich zwei Tickets für die Veranstaltungen zu gewinnen. Alle Infos dazu gibt es HIER. Die Aktion endet am 02. Dezember um 23:59.