Star Wars: So hätte „Das Erwachen der Macht“ eigentlich heißen sollen

E-Mail

Star Wars: So hätte „Das Erwachen der Macht“ eigentlich heißen sollen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Das Erwachen der Macht“ ist ein sehr passender Titel für das neueste Kapitel in der Geschichte der Weltraumsaga. Doch fast wäre alles ganz anders gekommen, wie nun Lucasfilm-Mitarbeiter Pablo Hidalgo via Twitter verkündete.

Pablo Hidalgo ist Mitglied der „Lucasfilm Story Group“ und hat auch schon an der TV-Serie „Star Wars Rebels“ mitgearbeitet, außerdem hatte er eine kleine Rolle in „Episode III“. Auf Twitter teilte er anlässlich einer Fragerunde mit, dass „Episode VII“ fast so wie ein Buch aus dem „Erweiterten Universum“ geheißen hätte, denn „Das Erwachen der Macht“ hatte lange Zeit einen anderen Namen:

Das 1996 veröffentlichte Buch „Shadows Of The Empire“ von Steve Perry ist Teil des „Erweiterten Universums“ und erzählt die Geschehnisse nach „Episode VI“. Für die Konsole N64 und den PC erschien außerdem ein gleichnamiges Spiel.

Das „Erweiterte Universum“ wird von der neuen „Star Wars“-Trilogie allerdings gänzlich ignoriert. Dies geschah laut J.J. Abrams primär aus Zeitgründen aber auch, da nicht bei jeder der unzähligen Geschichten sofort ersichtlich ist, welche davon Teil des „Erweiterten Universums“ ist und welche nicht.

„Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ läuft seit dem 17. Dezember 2015 in den deutschen Kinos und hat schon sämtliche Box-Office-Rekorde gesprengt.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel