Highlight: 14 Gründe, die gegen „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ sprechen

Star Wars: Spin-Offs bestätigt, Yoda macht den Anfang

Freuen darauf ihr euch müsst: Zusätzlich zu den drei neuen, von Disney produzierten „Star Wars“-Filmen, die ab 2015 anlaufen, soll es Spin-Off-Werke von verschiedenen Charakteren der Reihe geben. Das berichtet Harry Knowles von „Ain’t It Cool News“. Den Anfang sollen jedoch nicht die Abenteuer der Fan-Favoriten Boba Fett und Chewbecca bilden, sondern die des kleinen Jedi Yoda.

Zwar benennt Knowles keine Quellen für seine Information; der Filmkritiker, der 1996 seine Karriere als Fanboy im Internet begann und mittlerweile Zugang zu den Hollywood-Studios hat, gilt jedoch als gut informiert.


Kritik: John Williams in Wien – der Popstar und seine Jünger

Follow @sassanniasseri Die Rolling Stones haben „Satisfaction“, AC/DC „Highway To Hell“ und The Who „Baba O'Riley“: Es ist meist das Abschlusstück ihrer Konzerte, die allerletzte Zugabe, die Auskunft darüber gibt, welcher ihrer Mega-Hits wohl der größte ihrer Mega-Hits ist. Seit den zwei Auftritten des Soundtrack-Komponisten John Williams am Wochenende in Wien dürfte wohl auch bekannt sein, was in seinen Augen der größte Hit ist. Er hat ja einige der bekanntesten Filmmelodien geschrieben, darunter „E.T.“, „Jaws“, „Schindler's List“ und „Raiders of the Lost Ark“. Aber es ist – natürlich! – der „Imperial March“ aus „The Empire Strikes Back“, das Thema Darth Vaders,…
Weiterlesen
Zur Startseite