Archiv-Klassiker

Stevie Wonder will „Geheimnis um Blindheit“ lüften

E-Mail
Archiv-Klassiker

Stevie Wonder will „Geheimnis um Blindheit“ lüften

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

RS-Klassiker: 08. Februar 2017

Verschwörungstheoretiker sind schon lange der Meinung, dass Stevie Wonder nicht blind ist. Sie begründen ihre Theorie damit, dass Paul McCartney bei einem seiner Auftritte aus Versehen Wonders Mikrofonständer umwarf, der Sänger ihn aber reflexartig auffing. Desweiteren halten sie sein Hobby, bei Basketball-Spielen „zuzusehen“ für ein weiteres Indiz, das beweisen soll, dass er nicht blind ist

Nun heizt Wonder die Diskussionen selbst an. „TMZ“ hat ein Video veröffentlicht, in dem er gefragt wird, ob er sich eine eigene Reality-TV-Show vorstellen könne.

Stevie Wonder: „Ich bin schon ein paar Mal selbst geflogen“

„Wahrscheinlich nicht,“ antwortete er. „Aber das Geld würde ich nutzen, um mir ein paar Flugzeuge zu kaufen.“ Auf die Nachfrage, ob der Sänger diese dann selbst steuern könnte, sagte er: „Ja. Ich bin schon ein paar Mal selbst geflogen und habe das Flugzeug auch gelandet.“

Und: Wonder kündigte an, dass er zum Thema Sehfähigkeit in diesem Jahr die Wahrheit sagen würde. Extrem wahrscheinlich ist (okay, es ist sogar ziemlich sicher), dass er den Reporter veräppelt hat. Schließlich gelten die Paparazzi von „TMZ“ als Nervensägen, die man am besten mit blöden Sprüchen loswird.

Unter den Verschwörungstheoretikern dürfte das Video dennoch für genügend Gesprächsstoff sorgen.

Marihuana deluxe: Paul McCartney wandert 1980 in den Knast

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel