Zurück zu about the IMA




STYLE: Von dieser K-Pop-Band gibt es jetzt Puppen zum Spielen

Batman, Luke Skywalker oder Barbie: Action-Figuren und Puppen sind wohl schon seit Menschengedenken fester Bestandteil von Kinderzimmern auf der ganzen Welt. Und nicht selten sind sie großen Helden oder Stars nachempfunden. Schon vor weit über 100 Jahren gab es kleine Figuren, die berühmte Generäle darstellten. Später standen dann Bands wie Kiss oder Comic-Superhelden im Miniatur-Format in den Regalen von Spielzeugläden. Inzwischen darf sich auch die K-Pop-Band BTS hier einreihen.

Bereits seit Anfang 2019 gibt es eine offizielle Kooperation zwischen der weltweit bekannten Boygroup und dem US-amerikanischen Spielzeughersteller Mattel. Der Firma, die inzwischen seit 60 Jahren Barbie-Puppen produziert, ist nach LEGO der zweitgrößte Spielzeughersteller der Welt. Und das Geschäft mit den BTS-Mitgliedern Jin, Jungkook oder Suga und mehr scheint gut zu laufen. So gut sogar, dass es bald eine zweite Kollektion der Boygroup geben wird. Nach realistisch nachgebildeten Boygroup-Mitgliedern kommt nun eine Mini-Miniatur-Variante im Comic-Look.

Korean Popular Music – ein weltweites Phänomen

K-Pop (Korean Popular Music) ist bereits seit mehreren Jahren ein weltweites Phänomen und im Prinzip eine eigene Wissenschaft für sich – so viele verschiedene Gruppen, Richtungen und auch Skandale gab es in den letzten Jahren. In Korea werden K-Pop-Stars in großen Shows gecastet und zu „IDOLS“ ernannt. Die Auserkorenen werden danach oft jahrelang trainiert, bevor sie das erste Mal an die Öffentlichkeit treten. Häufig haben K-Pop-Bands auch mehr Mitglieder. Manche Gruppen beinhalten über 30 Mitglieder, was zur Folge hat, dass eine Band gleichzeitig in mehreren Ländern auf Tour gehen kann. Ähnlich zur hiesigen Bandkultur hingegen ist der Gossip, der um das Privatleben der KünstlerInnen berichtet wird. Wie in einer Seifenoper werden in der K-Pop-Community Liebschaften, Drogen, Sex  in der Öffentlichkeit diskutiert – so extrem, dass es bereits zu Selbstmorden kam.

Am 22. November findet die Verleihung des ersten International Music Awards in Berlin statt. Tickets gibt es ab sofort ab 29 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und hier.


Von Hunter zu Hunted: Anna Calvi veröffentlicht Spin-off-Album

Im April 2018 veröffentlichte Anna Calvi nach fünf Jahren Pause ein neues Album, ihr drittes. „Hunter“ wurde zu einem gefeierten Werk der entfesselten Gitarre. Der Kritiker der Musik-Plattform Pitchfork sprach von „musikalischer Meisterschaft“. Mit ihrer Neudefinition der Rockgitarre ging sie ausgiebig auf Tour, erhielt im letzten November einen International Music Award in der Kategorie Sound und schrieb einen TV-Score für die britische Gang-Serie „Peaky Blinders“. „Hunted“ am 6. März Als Seitenprojekt hat sie die Songs von „Hunter“ noch einmal neu bearbeitet. Nach einem ähnlichen Prinzip wie es ihre Kollegin Annie Clark alias St. Vincent bei ihrer Sonderedition „MassEducation“ angewandt hat,…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine