Highlight: Mark Hollis von Talk Talk: Fragen zur Todesursache

Talk Talk: Mark Hollis ist tot

Talk Talk: Mark Hollis ist tot. Der Brite wurde 64 Jahre alt. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus, jedoch mehren sich die Berichte in den sozialen Medien über seinen Tod, immer mehr Bands zollen dem Talk-Talk-Kopf Tribut.

Noch unbekannt ist die Todesursache. Hier lesen Sie den Nachruf von ROLLING-STONE-Chefredakteur Sebastian Zabel.

Hollis‘ Tod wurde zunächst Anthony Costello vermeldet, der ihn als verschwägerten Cousin bezeichnet:

Hollis‘ Band Talk Talk gilt als eine der wichtigsten Pop-Acts der 1980er Jahre. Mit Hits wie „It’s My Life“ oder „Such a Shame“ wurde Hollis zum Chart-Star, jedoch waren es die Alben „Spirit of Eden“ (1988) und „Laughing Stock“ (1991), die ihn in die Sphäre der Songwriter-Genies erhoben, weil er zunehmend Jazz und Neue Musik in seine Werke einbezog. Der zunehmend scheue Künstler veröffentlichte sein letztes Soloalbum, „Mark Hollis“, im Jahr 1998.

Rustin Man, bürgerlich Paul Webb, ehemaliger Bassist des Projekts, heute vor allem musikalischer Partner von Beth Gibbons, kondolierte auf Facebook. Es sei eine Ehre gewesen, mit Hollis zusammengearbeitet zu haben. „Ich bin schockiert und traurig nach dieser Todesnachricht“:

Tribute in den sozialen Medien:


Stephen King: Die besten Bücher – Plätze 30-21

Follow @sassanniasseri 30. Elevation (2018, deutsch: „Erhebung“) ★ ★ ★ ★ Ein Mann verliert kontinuierlich an Gewicht, obwohl sich sein Körper nicht im Geringsten verändert. Er bleibt massig, aber die Waage zeigt immer weniger an. Scott Carey ist eigentlich ein typischer amerikanischer Weißer, der permanent Essen in sich hineinstopft und zu wenig Bewegung hat. Er weiß, dass am Ende dieses unerklärlichen Dahinschwindens nur sein Tod stehen kann. Der Tod auf Raten gibt ihm Gelegenheit, noch ein paar Dinge geradezurücken. Mit etwas bösen Willen könnte man „Elevation“ als Wunschtraum eines Mannes in der Midlife-Crisis verstehen, der nur den richtigen Anlass braucht, um unter sanftem Druck…
Weiterlesen
Zur Startseite