Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Temple of the Dog veröffentlichen raren Demo-Track „Black Cat“

Kommentieren
0
E-Mail

Temple of the Dog veröffentlichen raren Demo-Track „Black Cat“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Von heiligen Hunden zu verhexten Katzen: Der Temple-of-the-Dog-Demotrack „Black Cat“ geisterte schon länger im Netz herum, wurde aber nie offiziell veröffentlicht. Nun ist es so weit. Mit dem 25-jähren Jubiläum des Albums „Temple of the Dog“ führt Chris Cornell seine Zuhörer mit Voodoo-Texten und obskuren Blues-Klängen in das Reich des Okkulten:

„Black cat, black cat’s gone. Gone for good, gone for long. Don’t believe I made it home. And I hope he don’t come home.“

Ob der Song auch live auf der Renunion-Tour im November 2016 zu hören sein wird, hat die Band noch nicht verraten. Aber nachdem das ursprüngliche Album nur zehn Tracks beinhaltete, bietet er sich als Zusatzmaterial an. Ob die Supergroup auch zu uns nach Europa kommt, ist ebenfalls noch unklar. Bis dato wurden nur acht Konzerte in den USA bekannt gegeben.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben