Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

The Beatles: “Love Me Do”-Drummer Andy White ist tot

E-Mail

The Beatles: “Love Me Do”-Drummer Andy White ist tot

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Andy White ist tot. Wie seine Ehefrau Thea mitteilte, starb der britische Musiker am Montag (09. November) im Alter von 85 Jahren in seinem Haus in Caldwell, New Jersey, an den Folgen eines Schlaganfalls.

Berühmt wurde der in Schottland geborene White durch seinen Schlagzeugeinsatz in dem Beatles-Song “Love Me Do”. Dafür tauschte Ringo Starr seine Drumsticks gegen ein Tamburin ein. Für den außergewöhnlichen Einsatz hatte Produzent George Martin gesorgt, der mit den Aufnahmen des Songs zunächst unzufrieden war.

Starr war bei den zu der Zeit noch recht unbekannten Beatles gerade erst für Peter Best am Schlagzeug eingesprungen. “Love Me Do” wurde dann in Großbritannien und den USA ein großer Erfolg.

White spielte nach “Love Me Do” nie wieder mit den Beatles zusammen

Wegen der Aufnahme des Songs, die nur wenige Stunden dauerte und für die der Aushilfsdrummer auch nur eine geringe Gage bekam, wurde White öfter als fünfter Beatle bezeichnet. Auch wenn er danach nie wieder mit McCartney, Lennon, Harrison und Starr zusammenspielte.

Der Drummer begleitete im Laufe seiner Karriere auch viele andere Musiker, darunter Tom Jones, und wurde später Schlagzeuglehrer. Wie Whites Frau bestätigte, habe ihr Mann wenig Aufsehen um seine Aufnahme mit den Beatles gemacht. “Das hätte jedem passieren können. Es ist halt mir passiert”, scherzte er zuweilen.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel