Search Toggle menu

„The Bodyguard“-Musical: Frau musste Saal verlassen, weil sie fürchterlich schief mitsang

„If I should stay / I would only be in your way“: So beginnt der Song „I Will Always Love You“ aus dem Film „The Bodyguard“ – und bei der letzten Vorstellung (Samstag, 24.10.) der Musical-Version in Nottingham, Großbritannien, gab ein großer Fan des Soundtracks dem Satz eine ganz neue Bedeutung. Eine Frau wurde aus dem Saal gebeten, weil sie einfach zu laut, falsch und inbrünstig mitgesungen hatte, wie die „BBC“ berichtet.

Die Frau hatte aber nicht einfach ein paar ihrer Lieblingszeilen mitgesungen, sondern auch immer noch geträllert, nachdem andere Besucher sie bereits 20 Minuten lang gebeten hatten aufzuhören. Daraufhin wurde die Ertappte aggressiv und ausfallend.

„Wir waren nur ein paar Reihen vor der Frau entfernt, der gesagt wurde, dass sie furchtbar laut und schief mitsingt“, erzählte ein weiterer Besucher. Er fügte hinzu, dass sie sogar fast gewalttätig geworden wäre: „Sie fluchte und wurde aggressiv zu denen, die sie zur Ruhe bringen wollten.“

Sehen Sie hier „I Will Always Love You“ aus „The Bodyguard“

http://www.dailymotion.com/video/x28eaj_whitney-houston-i-will-always-love_music#tab_embed


So arbeiteten die Beatles am „Weeping Sound“ für das White Album

Der Text zu Harrisons erstem großen Beatles-Song entstand aus einem Zufall. Harrison hatte den Großteil der Musik schon auf dem Indien-Trip von Februar bis April 1968 geschrieben, machte sich aber erst nach seiner Rückkehr auf die Suche nach den passenden Worten. Inspiriert von den Theorien des "I Ging" zog er im Haus seiner Eltern ein Buch aus dem Regal, schlug eine Seite auf und schrieb einen Text zu den ersten Worten, die ihm ins Auge fielen. Es war "gently weeps" - und stammte vermutlich aus dem Gedicht "Rain on the Roof" von Coates Kinney, in dem sich die Zeile befindet:…
Weiterlesen
Zur Startseite