„The Book of Boba Fett“: Überraschungsauftritt eines Kult-Stars


von

In der dritten Folge von „The Book of Boba Fett“ bekommen Fennec Shand und Boba Fett ein Geschenk der ganz besonderen Art: einen zwar schlafenden, aber ausgewachsenen Rancor. Während das  Ungeheuer, das erstmals 1983 im sechsten „Star Wars“ -Film auftauchte, eingefleischten Fans bekannt vorkommen dürfte, feiert ein weiteres bekanntes Gesicht sein Debüt im „Star Wars“-Universum: Danny Trejo.

Einige Fans dürften den Kult-Star bereits erkannt haben. Denn während andere Prominente und Schauspielkollegen meist maskierte Cameo-Auftritte absolvieren, sticht Trejo auch im „Star Wars“-Ableger mit den markanten Gesichtszügen und dem Schnauzbart hervor.

Im Schauspielgeschäft ist Trejo nach Gefängnisaufenthalt und Boxer-Karriere erst seit 1985 unterwegs und hat seitdem in knapp 350 Produktionen meist als Nebendarsteller mitgewirkt. Trejo scheint bei seiner Rollenauswahl auch nicht besonders wählerisch zu sein. Den meisten dürfte er aus der trashigen Actionfilm-Reihe „Machete“ und „Machete Kills“ bekannt sein (ein angekündigter dritter Teil der Reihe wurde bislang nicht realisiert). Ans Aufhören scheint der mittlerweile 77-Jährige nicht zu denken: Aktuell ist er noch an insgesamt 18 Produktionen beteiligt.

Entgegen seiner üblichen Rollenauswahl spielt der Haudegen in „Boba Fett“ einen eher ruhigen und freundlichen Rancor-Trainer. Ganz so überraschend kommt Denny Trejos Gastauftritt dann aber auch nicht, denn Regisseur Robert Rodriguez, der einige Episoden der Serie inszeniert hat, und er sind quasi alte Bekannte. Rodriguez besetzte Trejo schon in mehreren seiner Filme als Bösewicht.

Folge 4 der insgesamt 7 Episoden umfassenden Staffel, erscheint am 19. Januar auf Disney+.