The Cure: Ex-Schlagzeuger Andy Anderson ist tot

Andy Anderson, früherer Musiker der Band The Cure ist tot. Mit nur 68 Jahren verstarb der Schlagzeuger an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Anderson war von 1983 bis 1985 Mitglied bei The Cure, nachdem der frühere Drummer Lol Tolhurst sich entschieden hatte, sich verstärkt dem Keyboard zu widmen. Der Musiker war an den Alben „Japanese Whispers“, „The Top“ und „Concert“ beteiligt.

Erst vor einer Woche hatte Anderson in einem Facebook-Post bekanntgemacht, dass er an Krebs erkrankt war. Offenbar lag er da bereits im Sterben: Seine Krankheit wurde als unheilbar eingestuft, lebensverlängernde Maßnahmen habe er abgelehnt, damit seine Angehörigen ihn nicht „als Gemüse“ sehen sollten.

Kooperation

Tod kam trotz Krebs früher als gedacht

In der Bekanntmachung schrieb Anderson noch, dass in den kommenden Tagen über mögliche Chemotherapien und Bestrahlungen gesprochen werden sollte. Dazu kam es letztlich offenbar nicht mehr. Seine letzten Worte an die Fans waren allerdings zuversichtlich: „Bitte kein Buhu, seid positiv. Für mich ist das nur eine weitere Lebenserfahrung und Hürde. Entspannt euch, ich bin es in jedem Fall und bleibe zuversichtlich. Das wärs dann für jetzt, liebe Leute. Danke für eure netten Worte, ich liebe sie alle und behalte sie im Herzen. Sie bleiben für immer bei mir. Passt auf euch auf, wir sprechen bald.“


„Game of Thrones“: Chris Stapleton hatte Cameo-Auftritt als Weißer Wanderer

In der dritten Episode der finalen Staffel von „Game of Thrones“ mit dem Titel „Die lange Nacht“ hatte Country-Star Chris Stapleton einen kurzen Cameo als Weißer Wanderer. Das erzählte Stapleton im Interview mit Jon Freeman vom amerikanischen ROLLING STONE. Stapletons Bassist und Tourmanager erschien auch in der Episode. „Sie wussten, dass wir keine Schauspieler sind“, sagte der Musiker über die Regisseure der Serie. „Also war die Anweisung im Grunde genommen, wir werden dich platzieren, und wenn wir es dir sagen, öffne deine Augen. Und sie trainierten uns, wie Weiße Wanderer beim ersten Aufwachen aufstehen und sich bewegen sollen. Wir hatten…
Weiterlesen
Zur Startseite