The Rolling Stones: „Doom & Gloom“ kommt bald! Neue Konzerte geplant?


von

Wirklich stichfest sind die News um die Stones zur Zeit ja irgendwie nicht. Hauptsächlich gibt es Gerüchte oder im glücklicheren Fall Ausrutscher eines Keith Richards zu lesen, der in einem Interview inoffiziell-offiziell verkündete: „We’ve got some shows in London, I believe, and in New York, but I really can’t talk about any of that at the moment. They’ve put the gag on me on this. You can hint!“ Wir berichteten bereits darüber.

Ein bisschen mehr der Spekulationen dürfte jetzt ein Interview von Bobby Keys, Tour-Saxophonist der Stones, mit dem Billboard-Magazin liefern. Der verriet, dass die Rolling Stones wohl ein paar mehr als nur die Konzerte in London und New York in petto haben: Die Band „wird ein paar mehr Shows spielen, angefangen im November mit zwei Auftritten in England und einigen in den Staaten, dann werden noch ein paar weitere Gigs drangehängt werden. Keith hat mir vor ein paar Monaten erzählt, dass etwas in der Luft liegt. Ich warte jetzt darauf, dass sie mir meine Flugtickets und ein paar mehr Informationen schicken und dann geht’s los.“

Derzeit gibt es aber dennoch neues, konkretes von den Stones: So wird das Greatest Hits-Album „GRRR!“ am 12. November veröffentlicht werden. Dieses kommt mit einer ganzen Palette Bonusmaterial daher (welches genau, kann man in unserer Ankündigung nachlesen). Highlight werden aber definitiv zwei brandneue Stones-Songs sein, welche auf den Namen „Doom & Gloom“ und „One Last Shot“ hören und den Aufnahmen entsprangen, die Ende August in Paris stattgefunden haben ( wir berichteten).

Bis November muss man sich aber zum Glück nicht mehr gedulden. Die Band verkündete, zur Abwechslung mal wieder hochoffiziell, auf ihrer Homepage, dass „Doom & Gloom“ am Donnerstag, den 11. Oktober, erstmals zu hören sein wird. Ab dann wird der Track auch auf iTunes erwerblich sein.

Und bis dann mal sicher ist, wann diese ominösen Shows, von denen immerzu gesprochen wird, tatsächlich sind, kann man sich außerdem mit zwei Dokumentationen über die Rolling Stones vertrösten. Die erste, „Crossfire Hurricane“, wird am 18. Oktober in London Premiere feiern. Der Film wurde von Regisseur Brett Morgen gedreht, der 2002 auch die Dokumentation „The Kids Stay In The Picture“ über den Paramount-Produzenten Robert Evans“ machte. Rund 80 Prozent des Materials sollen bisher unveröffentlicht sein. Mehr Details zum Film und den offiziellen Trailer bekommt man in unserem Artikel.

Die zweite, „The Rolling Stones Charlie Is My Darling-Ireland 1965“ wird am 06. November folgen. Der Film zeigt die Band auf deren Zwei-Städte-Tour durch Irland. Zu dieser Zeit profitierten die Stones gerade von ihrem Erfolg um die legendäre „(I Can’t Get No) Satisfaction“-Single.

Hier kann man sich den Trailer ansehen: