Highlight: The Rolling Stones: Making of „Let It Bleed“

The Rolling Stones: „Let It Bleed (50th Anniversary Edition)”

Am 02. November erscheint, zum 50. Jubiläum des Albums, eine Deluxe-Version von „Let It Bleed“. Der Rolling-Stones-Klassiker von 1969 enthält wird Songs wie „Gimme Shelter”, „Midnight Rambler“ und „You Can’t Always Get What You Want“. Es ist das letzte Werk, das unter Mitwirkung von Brian Jones entstand. Noch vor Abschluss der Aufnahmen wurde er durch Mick Taylor ersetzt.

Die Jubiläums-Set wird in diesen Formaten erhältlich sein:

Rolling Stones: „Let It Bleed (50th Anniversary Edition)”

Deluxe-Box (limitiert und von Hand nummeriert)
LP 1 – Stereo
LP 2 – Mono
SACD 1 – Stereo
SACD 2 – Mono
7″ von “honky Tonk Women”/ “You Can’t Always Get What You Want” in Mono

Stand Alone LP – Stereo

Stand Alone CD – Stereo

Digital


So trafen die Rolling Stones zum ersten Mal auf die Beatles

Das erste Zusammentreffen der zwei bedeutendsten Bands ihrer Zeit fand am 14. April 1963 im Crawdaddy-Club im Station-Hotel in Richmond, England, statt. Die Beatles hatten mit „Please Please Me“ und „From Me to You“ bereits die Charts erobert, die Stones waren gerade erst dabei, sich ihr Publikum zu erarbeiten. Bill Wyman, der ehemalige Bassist der Stones, erinnerte sich nun in einem Interview in der Radio-Show „Ultimate Classic Rock Nights“ an diese Begegnung. Demnach sah er die Fab Four nach einigen gespielten Songs zufällig im Publikum stehen und andächtig lauschen. „Nach der Hälfte des Sets blickten wir irgendwie nach oben, und…
Weiterlesen
Zur Startseite