Freiwillige Filmkontrolle

https://freiwillige-filmkontrolle.podigee.io/67-the-stand


„The Untouchables“: Kevin Costner und Robert De Niro über die Arbeit mit Sean Connery


von
Kevin Costner und Robert De Niro tun es dutzenden Schauspielern gleich, gedenken des verstorbenen Sean Connerys und teilen ihre persönliche Geschichte. In „The Untouchables“ (1987) spielten Costner und De Niro an der Seite von Connery. In der Rolle als Gangster-Jäger Jimmy Malone gewann dieser seinen ersten und einzigen Oscar.

Podcast über Sean Connery:

Costner erinnert sich via Twitter an Connery als „a very no-nonsense person“. Er sei der größte Star gewesen, mit dem Costner jemals zusammengearbeitet habe. In einem Film mit ihm verbunden zu sein, mache ihn für immer dankbar. „Sean Connery was a man’s man who had an amazing career“, so der Schauspieler.

De Niro wählt für seine Gedenkworte den womöglich stilleren Weg. In einem Statement schreibt er sich, dass ihm Connerys Tod sehr leid täte. Er erwartete und hoffte, dass Connery länger unter den Lebenden weilen würde. Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen sagt De Niro: „See you up there, Sean“.

Im Podcast Freiwillige Filmkontrolle widmen sich die ROLLING-STONE-Redakteure Sassan Niasseri und Arne Willander den Filmen des großen Schauspielers, der mit „James Bond – 007 jagt Dr. No“ 1962 seinen Durchbruch feierte, und ab den 1970er-Jahren auch in Dramen reüssierte, wie „Der Wind und der Löwe“, „Robin und Marian“ oder „Outland“.


James Bond: Wird „Keine Zeit zu sterben“ nochmals verschoben?

Der Titel des neuen Bond-Films scheint sich auch im realen Leben zu bewahrheiten: Der Starttermin von „Keine Zeit zu sterben“ könnte nun um ein weiteres Mal verschoben werden. Eigentlich war der Kinostart bereits für November 2019 geplant – allerdings verzögerte sich die Produktion, weil Regisseur Danny Boyle einen Rückzieher machte. Das Studio habe sich nicht auf das Drehbuch seines Autors John Hodge einlassen wollen. Daraufhin übernahm Cary Joji Fukunaga – der für Februar 2020 festgelegte Termin platzte jedoch, weil das Drehbuch geändert werden musste. Im April 2020 dann der nächste Versuch, doch die beginnende Corona-Pandemie zwang die Produzenten, den Kinostart…
Weiterlesen
Zur Startseite