Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung
Highlight: Setbericht „Z Nation“: Zombies blasen Trump den Marsch

„The Walking Dead“: Serienmacher verraten auf Facebook, wer in der neuen Staffel stirbt – Fans stinksauer

>>> In der Galerie: „Star Wars – The Force Awakens“ – der erste Trailer

Zunächst eine kleine Warnung: wer die aktuellste Episode der fünften Staffel von „The Walking Dead“ noch nicht gesehen hat und sich überraschen lassen will, sollte besser nicht weiterlesen! Im Text tauchen Spoiler auf!

Am gestrigen Sonntag, dem 30. November 2014, strahlte AMC die achte Folge der fünften Staffel von „The Walking Dead“ aus. Unter dem Titel „Coda“ schloss die Episode die erste Hälfte der Staffel ab, die in die Winterpause geht und schließlich erst in der zweiten Jahreshälfte fortgesetzt wird. Bereits bevor „Coda“ in Amerika über die Bildschirme flimmerte, gab es auf der Facebook-Seite der Serie, die ebenfalls von AMC betrieben wird, ein Werbefoto zu sehen, dass (unbeabsichtigt?) einen riesigen Spoiler enthielt.

Kooperation

Auf dem Bild ist Daryl Dixon zu sehen, der den leblosen Körper von Beth Greene in den Armen hält. Die ebenso knappe, wie eindeutige Bildunterschrift bestätigt den Tod des Hauptcharakters: „RIP Beth.“, steht dort. In sozialen Netzwerken war daraufhin die Hölle los. Zuschauer prangerten den unnötigen Spoiler wütend an. Von „You guys just ruined it for a lot of fans“ bis „I’m unfollowing because you are a bunch of cunts“ war bei dem kleinen Shitstorm alles vertreten.

Wie inzwischen üblich, folgt die deutsche Ausstrahlung der neusten Episoden von „The Walking Dead“ (in Originalsprache) immer einen Tag nach dem Sendetermin in den Vereinigten Staaten. So gibt es „Coda“ bereits heute Abend (01. Dezember) beim Pay-TV-Sender FOX TV zu sehen. Nach diesem kleinen Season-Finale folgt die zweite Hälfte der fünften Staffel ab dem 8. Februar 2015.


Rammstein sind ready: Jetzt geht's los –  letzte Fotos vor der Albumveröffentlichung

Wir geben's zu: Richard Kruspe ist unser aktueller Lieblings-Rammsteiner. Der Mann ist die Allzweck-Interview-Waffe der Band, hält uns am Laufenden, was Dauer der Tournee und die erwartende Pyro-Show zum neuen Album angeht. Auf Facebook posteten Rammstein nun neue Bilder aus ihrem Studio mit der coolen Ortsangabe, „Santa Monica, CA.“ In Kalifornien wird also final Hand angelegt. Im Aufnahmeraum: Kruspe. Mit im Bild, an den Reglern: Rich Costey, der u.a. Muse produzierte. Der Facebook-Bild-Chronologie nach zu urteilen, probierte Richard Kruspe den Sound des neuen Materials gleich per Ghettoblaster aus: Rammstein auf Facebook: https://www.facebook.com/Rammstein/posts/10156594086797713?__xts__[0]=68.ARCSNtrxrFIEDL6m-gjIrVqXmHZURC0KvEHyd_FJe8Hris2vtnPPq0veHT-iNGV9jnYua1STvErVtCE36MMwtBp4YxSojGPTxnHVbHtebb2gFZDD9vhRtA96QF30D8EOAEEUwPOgXOMrCu0XL0pb3CDKb-Rn1m9iU9roa8hd2R9mgM4uMrXki6JH6A5OQt6GGBzE5iAFzsSf_o3ekTdbitu2caCNHs6UNH3rsW_2q4UJES8Xj7DCeyCtsxmVHhoPIhzF3N1LqA9bnSCN-wF1wGyMe3gPlG5x0UPwwXaeGqEshKdAhm5xyUQM951CcfssFsIj6Px14McQrINt1A&__tn__=-R
Weiterlesen
Zur Startseite