Highlight: Setbericht „Z Nation“: Zombies blasen Trump den Marsch

„The Walking Dead“: Tara spaltet die Fans

Review, Folge 11: „Walking Dead“ geht Richtung „Z Nation“.

„The Walking Dead“ verlässt nach zwei Folgen der intensiven Auseinandersetzung mit Carl Grimes (Chandler Riggs) diesen Teil der Handlung und verfolgt einige andere Figuren, darunter den ziemlich niedergeschlagenen Eugene (Josh McDermitt) und Daryl (Norman Reedus), der gemeinsam mit den Alexandria-Bewohnern Rosita (Christian Serratos) und Tara (Alanna Masterson) versucht, ein Bündel roter Hemden durch einen verseuchten Sumpf zu führen, wo sie vermuten, dass sie von Saviors verschont bleiben.

Achtung! Wenn Sie zu den Menschen gehören, die schon Ausschlag bekommen, wenn Ihnen jemand Story-Details über die Fortsetzung ihrer Lieblingsserie serviert, dann sollten Sie jetzt aufhören zu lesen. Vielleicht interessiert Sie stattdessen, wie die Comic-Umsetzung der Amazon-Serie „American Gods“ geworden ist.

Kooperation

In den neuen Folgen von „The Walking Dead“ geht es, das ist kaum zu übersehen, um Zorn und Vergebung. Am besten abzulesen an Rick (Andrew Lincoln), der nicht einmal von seinem eigenen Sohn überzeugt werden kann, Negan (Jeffrey Dean Morgan) zu verschonen. Nun ist mit Tara die nächste an der Reihe, die aus Rache unüberlegt (?) handelt und Dwight (Austin Amelio) leiden lässt. In der sechsten Staffel hatte der ihre Freundin Denise getötet.

„The Walking Dead“: Staffel 8, Episode 11, am Montag (12. März) bei Sky

Ganz bewusst lässt sie ihn mit einem Streuner konfrontieren, um dabei zuzuschauen, wie er mit ihm kämpft. Rosita und Daryl versuchen sie aber zu überzeugen, dass Dwight noch wichtig werden wird, um nach Hilltop zu kommen. Später richtet sie trotzdem eine Waffe auf ihn, um ihn zu prüfen. Doch auch Dwights Flehen um Entschuldigung bringt ihm nicht viel, denn Tara weiß mehr als ihre Kumpanen…

Im Netz reagieren die Anhänger der Serie recht unterschiedlich auf die Verbissenheit Taras. Ihr Verhalten lässt sich mit Blick auf Dwights doppelzüngiges Spiel für Zuschauer schnell nachvollziehen – anders ist es aber für die Gruppe, die nichts davon weiß.

https://twitter.com/TaraFknChambler/status/973005689839915009?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fuproxx.com%2Ftv%2Fthe-walking-dead-tara-internet-reactions-twitter-dead-or-alive%2F

Ranking: Die besten „The Walking Dead“-Charaktere


„The Walking Dead“: Acht-Punkte-Plan zur Rettung der Serie

01. Mehr Zombies Klingt profan, scheint aber nötig: Es gibt kaum noch nennenswerte Attacken der Untoten. „Fear the Dead. Fight the Living“, heißt zwar die großartige Tagline, und wie in so vielen Zombie-Filmen ist der Grundgedanke richtig, dass die Menschen, nicht die lebenden Leichen, ein echtes Problem darstellen. Aber, ganz billig ausgedrückt: Es fehlt geile Zombie-Action. Rick Grimes auf dem Pferd in den Hochhausschluchten von Atlanta; Beth und Noah in Atlanta; der Angriff auf Hershels Farm; die „Befreiung“ des Gefängnisses – all das waren beeindruckende Szenarien in kreativ gestalteten Umgebungen bzw. Städten oder Festungen, deren Ausstattung so aufwendig, so teuer…
Weiterlesen
Zur Startseite