Freiwillige Filmkontrolle


„The Walking Dead“: Sollte Daryl eigentlich schwul sein?


von

Einige Fans der Zombie-Saga hätte es sicherlich gefreut, wäre umgesetzt worden, was Darsteller Norman Reedus nun enthüllte: Laut Aussage von Drehbuchautor Frank Darabont hätte die Homosexualität des von Reedus gespielten Daryl ausführlich in der Serie thematisiert werden sollen, wie der Schauspieler in einem Interview mit „Mirror Online“ berichtete.

Story um die Homosexualität

Während einer Oscar-Party, die von Regisseur David O’Russell ausgerichtet wurde, habe Reedus einen kleinen Plausch mit Darabont gehalten, in dessen Verlauf Letzterer fallen ließ, dass er eigentlich geplant hatte, rund um die Homosexualität Daryls eine Story zu bauen. Von einer Umsetzung dieses Szenarios war im bisherigen Verlauf der Serie allerdings noch nichts zu sehen – was laut Norman Reedus einen bestimmten Grund hat.

„Ich wusste nicht, was das bedeutet“

Wie der Schauspieler erzählt, wolle der Autor seine damaligen Pläne nämlich nicht bestätigen: „Es gab eine Zeit, in der mich Frank schwul machen wollte, aber er will es nicht zugeben. Er hat es als „prison gay“ bezeichnet, aber ich wusste nicht, was das bedeutet.“

Als Darabont und Reedus damals auf der Party O’Russells waren, fragte der Drehbuchautor angeblich: „Wie fändest Du es, wenn wir Daryl schwul machen?“, woraufhin der Schauspieler antwortete: „Okay, lass uns das machen!“, und Darabont sagte nur: „Ich wusste, dass ich den richtigen Kerl für diese Rolle ausgesucht habe!“ Bedauerlicherweise wurden die Pläne allerdings nicht in die Tat umgesetzt – zumindest bisher nicht.

Auch Fans sind von der Idee begeistert

Nicht nur Reedus ist der Idee eines homosexuellen Charakters in „The Walking Dead“ nicht abgeneigt, auch die Fans scheinen nur darauf zu warten, eine romantische Männer-Beziehung auf dem Bildschirm nachverfolgen zu können. Die Fragen, ob Jesus, der von Tom Payne gespielt wird, und Daryl eine Beziehung eingehen werden, verneinte Greg Nicotero auf der Comic Con zwar höflich, aber bestimmt.

Das bedauerte auch Norman Reedus: „Es kam zwar nie dazu, aber ich bin nach wie vor nicht dagegen. Und wenn es doch noch dazu kommen sollte, wäre ich definitiv dabei und würde versuchen, meine Rolle so gut wie möglich zu spielen!“


Die unglaublichen Parallelen zwischen „The Walking Dead“ und „Breaking Bad“

„Breaking Bad“ und „The Walking Dead“ gehören zu den erfolgreichsten Serien der vergangenen Jahre und wurden beide mit Preisen überhäuft. Auf den ersten Blick vereint die Thriller- und Zombie-Reihe nicht viel mehr, als dass beide vom US-Sender AMC in Auftrag gegeben wurden. Doch was vielen Zuschauern bisher entgangen ist, sind die erstaunlichen Parallelen und einzelne Details, die sich in beiden Serien finden lassen. In einer Folge der zweiten Staffel von „The Walking Dead“ (also noch bevor die Serie neben „Game Of Thrones“ zur bekanntesten der Welt wurde) sehen wir, dass Merle in seinem Drogenversteck auch „Blue Sky“ hat. „Breaking Bad“-Fans…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €