Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Thom Yorke kündigt neue Radiohead-Konzerte für 2017 an

Kommentieren
0
E-Mail

Thom Yorke kündigt neue Radiohead-Konzerte für 2017 an

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Thom Yorke war am gestrigen Mittwoch Gastmoderator bei BBC Radio 1 und führte drei Stunden lang neben Benji B durch die Sendung. Dabei präsentierte er auch eine brandneue Version von „Gazillion Ear“, einem Track des US-HipHop-Künstlers MF DOOM, den er bereits 2009 remixte.

Fans können sich freuen: Der Sänger und Gitarrist versprach weitere Konzerte von Radiohead für 2017. Zunächst wird die Band kommendes Wochenende als Headliner beim Lollapalooza in Berlin spielen und Anfang Oktober bei dem Austin City Limits Festival in Texas auftreten. „Dann gibt es eine Pause, und dann werden wir ein paar mehr [Shows] nächstes Jahr spielen, aber ich weiß noch nicht genau, was darin passiert.“ Auch ließ er fallen, dass er gern sein Neben-Projekt Atoms For Peace mit Nigel Godrich and Flea wiederaufnehmen möchte.

Als Yorke darauf angesprochen wurde, ob er weiterhin plane, seine Werke über nicht-traditionelle Wege zu veröffentlichen, antwortete er überdrüssig: „Ich habe wirklich auf Ewigkeiten genug davon. Veröffentliche es einfach, Mann, kein Getue mehr, bring es einfach raus. Ich werde langsam zu alt für sowas. Es lenkt viel zu sehr von der Sache ab, es ist manchmal frustrierend.“

Yorke bot unter anderem sein Solo-Album „Tomorrow’s Modern Boxes“ von 2014 als BitTorrent-Download an. Das Radiohead-Album „In Rainbows“ war Pionier im überraschenden Veröffentlichen. Das Album von 2007 konnte vor dem offiziellen Erscheinungsdatum über die offizielle Bandwebseite für einen selbst wählbaren Betrag heruntergeladen werden. Die Möglichkeit, Musik kostenlosen legal herunterzuladen, führte zu kontroversen Debatten in den Medien und bei anderen Musikern.

Hier können Sie die volle Sendung hören.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben