„Yes, Baby“: Til Schweiger ist mit dem Opel Manta wieder vereint


von

Manche freuen sich über Schokolade, andere über ein Buch –  Til Schweiger freut sich über einen Manta. Auf Instagram veröffentlichte der Schauspieler einen Clip, in dem er, im Unterhemd, das Wiedersehen mit einem Opel Manta in seiner Einfahrt feiert. Kein Zufall: Eine Forstsetzung des 90er-Kultfilms „Manta, Manta“ mit Schweiger in der Hauptrolle ist geplant.

„Yes, Baby“ ruft der sichtlich gut gelaunte 58-Jährige in dem kurzen Videoclip. Darunter ist zu lesen: „Mein Baby ist wieder da!!!“ und dazu drei rote Herzen. Das grell lackiertes Auto hat übrigens das Kennzeichen «HA – B 123», genau wie in der Original-Ruhrgebietskomödie.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger)

Familien-Produktion

Neben Schweiger sollen auch seine Töchter Emma und Luna vor der Kamera zu sehen sein. Hinter der Kamera führt Til selbst Regie. Es soll auch ein Wiedersehen mit den Schauspielern aus dem Originalfilm geben. Neben Michael Kessler sind auch Martin Armknecht und Tina Ruland mit dabei. Mitte Juni postete sie ein Bild, kurz vor der Leseprobe, mit den Worten: „We said yes! Back. Endlich. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue“

Til Schweiger feierte 1991 mit «Manta, Manta» seinen Kino-Durchbruch. Er spielte die Rolle des PS-Prolls Bertie, der enorme Schwierigkeiten damit hatte, die große Liebe zu seinem Auto und zu seiner Freundin Uschi (Tina Ruhland) unter einen Hut zu bringen. Die Komödie wurde rasch Kult. Die Fortsetzung könnte bereits 2023 ins Kino kommen.