Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Til Schweigers „Tschiller: Off Duty“ in der Ukraine verboten

Keine Chance für Nick Tschiller in der Ukraine! Til Schweigers Kinofilm über den knallharten Hamburger „Tatort“-Cop steht dort auf dem Index. „Tschiller: Off Duty“ ist in der Ukraine ab jetzt verboten – weil russische Geheimdienstler in dem Werk zu positiv dargestellt würden.

Russland hat die Halbinsel Krim annektiert und gilt als Unterstützer von Separatisten in der Ukraine. Ein Gesetz in der Ukraine verbietet die Verbreitung aller Filme, in denen der russische Staat als positiv dargestellt wird.

Die Ex-Sowjetrepublik hat den Schweiger-Film nun auf den Index gestellt, weil in dessen Werk ein russischer Geheimdienstler die Hamburger um Nick Tschiller unterstützt.

Werbung

Dem Radiosender „Westi“ sagte der Vizechef der Staatlichen Kinoagentur, Sergej Neretin:  „Das Gesetz spricht klar davon, dass wir den Film ungeachtet seiner Herkunft verbieten müssen.“

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Hat Til Schweiger noch nie in seinem Leben eine Pizza bestellt?

Til Schweiger gibt sich gerne als Patron der einfachen Leute. In den sozialen Medien jubelt er ihnen gerne wortreich zu und auch in Interviews versucht er immer wieder provokanten Fragen auszuweichen, in dem er darauf verweist, garantiert kein Intellektueller zu sein. In einem Punkt kann er dem „gewöhnlichen Volk“ allerdings nicht nachschlagen: beim Pizzaessen. Das legt zumindest ein Schnappschuss nahe, den der ehemalige „Tatort“-Star Anfang der Woche als Werbung für sein Restaurant auf Instagram ins Netz gestellt hat. Mit dem Posting wollte Schweiger nur darauf hinweisen, dass es dort nun auch Pizza zu essen gibt. Lässig stolziert der Schauspieler durch…
Weiterlesen
Zur Startseite