Highlight: Paul McCartney kostete „Wetten dass..?“-Moderator den Job

Tod von Ginger Baker: McCartney, Brian Wilson, Steve Winwood und Brian May kondolieren

Nach dem Tod von Ginger Baker zollen etliche Kollegen dem Cream-Drummer ihren Tribut. Ginger Baker verstarb am Sonntag (06. Oktober), die Todesursache muss noch benannt werden.

Paul McCartney schreibt: „Großartiger Drummer, ein wilder und liebenswerter Typ. Wir arbeiteten zusammen am ‚Band on the Run‘-Album in seinem RC Studio in Lagos, Nigeria. Traurig zu hören, dass er starb – aber die Erinnerung an ihn wird es nicht.“

Paul McCartney auf Twitter:

Queen-Gitarrist Brian May bringt eine Anekdote, wie seine Band einst zustande kam: In einer „Drummer gesucht“-Anzeige wollte er einen Schlagzeuger haben, der so gut spielen können wie Keith Moon, Mitch Mitchell und eben Ginger Baker. Darauf hin habe sich Roger Taylor gemeldet – und Baker habe somit indirekt Einfluss auf die Musik von Queen ausgeübt.

Brian May auf Instagram:

Beach Boy Brian Wilson erinnert an den großartigen Song „Sunshine of your Love“.

Brian Wilson auf Twitter:

Steve Winwood zeigt sich erschüttert und verweist auf die gemeinsame Zeit in der Band Air Force.

Steve Winwood auf Facebook:

Auch die Angehörigen des verstorbenen Cream-Kollegen Jack Bruce meldeten sich zu Wort. „Die Bruce-Familie kondoliert den Angehörigen Ginger Bakers, den Freunden und Fans. Ginger war wie ein älterer Bruder für Jack, sie überlebten eine Hass-Liebe-Beziehung, ihre Chemie war spektakulär. RIP Ginger, einer der größten Schlagzeuger aller Zeiten.“

Jack Bruce Official auf Twitter:


Eric Clapton: Videos und Setlist der Tribut-Show für den verstorbenen Ginger Baker

Im Oktober 2019 verstarb der Schlagzeuger Ginger Baker. Ihm zu Ehren gab sein ehemaliger Bandkollege Eric Clapton nun ein Konzert. Am Montag (17. Februar) spielte der Cream-Gitarrist gemeinsam mit jeder Menge Freunde und Weggefährten von Baker die „Eric Clapton and Friends – A Tribute to Ginger Baker“-Show im „Apollo Hammersmith“ in London. Mit dabei waren unter anderem Roger Waters, Ronnie Wood, Kenney Jones, Nile Rodgers, Steve Winwood und Bakers Sohn Kofi. Gemeinsam spielten sie Hits von Cream wie „Sunshine of Your Love“, „Strange Brew“ oder „White Room“. Eine gesamte Setlist und Videos des Konzerts für Ginger Barker finden Sie weiter unten. Eric Clapton,…
Weiterlesen
Zur Startseite