Highlight: Eric Clapton: 10 Fakten über Slowhand, die Sie kennen müssen

Fragen zur Todesursache: Woran starb Cream-Drummer Ginger Baker?

Ginger Baker hat fast zwei Wochen gekämpft, dann musste er sich geschlagen geben: Der legendäre Cream-Drummer verstarb am heutigen Sonntag (06. Oktober 2019) im Alter von 80 Jahren, nachdem er in kritischem Zustand am 25. September in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Lesen Sie hier alles, was wir bislang zu seinem Tod wissen.

Woran starb Ginger Baker?

Eine offizielle Todesursache wurde noch nicht bekannt gegeben. Bekannt ist, dass sich der Gesundheitszustand des Musikers in den vergangenen Jahren stark verschlechtert hatte. Er musste sich 2016 einer OP am offenen Herzen unterziehen, stürzte und sagte zuletzt eine Tournee ab. Er litt an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung, also einer, die mit Verengung der Atemwege einhergeht. Außerdem an degenerativer, und, wie er sagte, „extrem schmerzhafter“ Arthrose.

Müssen obstruktive Lungenerkrankung und degenerative Arthrose tödlich verlaufen?

Beides lässt sich selbstverständlich behandeln. Es gibt Therapie-Ziele. Bei der obstruktiven Lungenerkrankung, das Fortschreiten der Erkrankung zu mindern oder aufzuhalten, dadurch die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Bei der Arthrose gibt es konservative und operative Konzepte.

Wie lange war Baker im Krankenhaus in Behandlung und wo starb er?

Laut „New York Times“ verstarb er in einem „Krankenhaus in Südostengland“, was bedeuten könnte, dass er seit Aufnahme ins Hospital Ende September zu keiner Zeit mehr nach Hause gekommen war.

Was passiert, wenn ich nach der Todesursache google?

Dann stößt man auf das von Google vorgeschlagene Ergebnis „Befindlichkeitsstörung“, was als Todesursache unwahrscheinlich erscheint. Bei Befindlichkeitsstörungen handelt es sich um subjektiv wahrgenommene Sinnesempfindungen.


Schon
Tickets?

Cream: Ginger Baker ist tot

Ginger Baker ist tot. Der legendäre Schlagzeuger von Cream verstarb am Sonntag (06. Oktober) im Alter von 80 Jahren. Das teilten seine Angehörigen u.a. auf Facebook (s.u.) mit. Bakers Sprecher Gary Hibbert bestätigte die Nachricht. Die Benennung der Todesursache steht noch aus. „Wir sind sehr traurig mitteilen zu müssen, dass Ginger diesen Morgen verstorben ist. Wir danken allen für die warmen Worte, die uns in den letzten Wochen erreicht haben“, heißt es auf der Fanpage. Baker wurde vor wenigen Tagen in einem kritischen Zustand in eine Klinik eingeliefert. Weitere Informationen über seine Erkrankung wurden zunächst nicht bekannt. Seine Familie hatte…
Weiterlesen
Zur Startseite