Spezial-Abo

Fragen zur Todesursache: Woran starb Cream-Drummer Ginger Baker?

đŸ”„George Michael: Was ist die Todesursache der Pop-Ikone?

Ginger Baker hat fast zwei Wochen gekÀmpft, dann musste er sich geschlagen geben: Der legendÀre Cream-Drummer verstarb am heutigen Sonntag (06. Oktober 2019) im Alter von 80 Jahren, nachdem er in kritischem Zustand am 25. September in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Lesen Sie hier alles, was wir bislang zu seinem Tod wissen.

Woran starb Ginger Baker?

Eine offizielle Todesursache wurde noch nicht bekannt gegeben. Bekannt ist, dass sich der Gesundheitszustand des Musikers in den vergangenen Jahren stark verschlechtert hatte. Er musste sich 2016 einer OP am offenen Herzen unterziehen, stĂŒrzte und sagte zuletzt eine Tournee ab. Er litt an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung, also einer, die mit Verengung der Atemwege einhergeht. Außerdem an degenerativer, und, wie er sagte, „extrem schmerzhafter“ Arthrose.

MĂŒssen obstruktive Lungenerkrankung und degenerative Arthrose tödlich verlaufen?

Beides lÀsst sich selbstverstÀndlich behandeln. Es gibt Therapie-Ziele. Bei der obstruktiven Lungenerkrankung, das Fortschreiten der Erkrankung zu mindern oder aufzuhalten, dadurch die LebensqualitÀt der Patienten zu verbessern. Bei der Arthrose gibt es konservative und operative Konzepte.

Wie lange war Baker im Krankenhaus in Behandlung und wo starb er?

Laut „New York Times“ verstarb er in einem „Krankenhaus in SĂŒdostengland“, was bedeuten könnte, dass er seit Aufnahme ins Hospital Ende September zu keiner Zeit mehr nach Hause gekommen war.

Was passiert, wenn ich nach der Todesursache google?

Dann stĂ¶ĂŸt man auf das von Google vorgeschlagene Ergebnis „Befindlichkeitsstörung“, was als Todesursache unwahrscheinlich erscheint. Bei Befindlichkeitsstörungen handelt es sich um subjektiv wahrgenommene Sinnesempfindungen.


Avicii: Das Leben und der Tod des Star-DJs

„Avicii ist tot. Der schwedische Musiker mit dem bĂŒrgerlichen Namen Tim Bergling wurde nach Informationen der schwedischen Tageszeitung „Aftonbladet“ in der omanischen Hauptstadt Maskat leblos aufgefunden“. Die Nachricht, die Berglings Sprecherin Ebba Lindqvist wenig spĂ€ter bestĂ€tigte, verbreitete sich im April 2018 wie ein Lauffeuer auf der ganzen Welt. Er wurde 28 Jahre alt. Sofort kamen Fragen nach der Todesursache Berglings auf, die zunĂ€chst unter allen UmstĂ€nden geheim gehalten wurde. Die Familie bat um RĂŒcksichtnahme, es werde zunĂ€chst keine weiteren Statements zum Tod des Musikers geben. Das schwedische Außenministerium, das in Oman keine stĂ€ndige diplomatische Vertretung unterhĂ€lt, Ă€ußerte sich ebenfalls bedeckt…
Weiterlesen
Zur Startseite