Search Toggle menu

Tourauftakt Blumfeld: Setlist und Videos aus der Kölner Live Music Hall

Blumfeld spielten das erste Konzert ihrer doch ziemlich überraschenden Konzertreise zum 20. Geburtstag des Albums „L’etat Et Moi“ in der Kölner Live Music Hall. Reunion in Originalbesetzung, im Mittelpunkt standen die zwei ersten Alben, dazu gab’s Stücke aus „Old Nobody“ (bei dem Ur-Bassist Eike Bohlken nur an einem Song beteiligt war), sowie Lieder der frühen EPs – und mit „Einfach So“ auch ein Solostück von Jochen Distelmeyer. „Penismonolog“ von 1992 versetzte der Sänger gar mit einigen Zeilen des Beatles-Songs „Blackbird“.

„Also, ich fand’s geil heute Abend“, verkündete Distelmeyer zum Schluss, ein klassisches Zitat aus seinem Ansagen-Schatz.. Schön, dass es auch ihm gefallen hat, dann kann es jetzt weiter gehen.

28.08. Frankfurt – Batschkapp
29.08. München – Theaterfabrik
30.08. A-Wien – Arena
11.09. Münster – Skaters Palace
12.09. Hamburg – Markthalle
13.09. Berlin – Astra

Sehen Sie hier die Setlist des gestrigen Konzertes sowie einige Video-Mitschnitte.

1. Draußen auf Kaution

2. Jet Set

3. 2 oder 3 Dinge, die ich von Dir weiß

4. Walkie, Talkie

5. Ich – wie es wirklich war

6. Eine eigene Geschichte

7. Pickelface ist back in town

8. Aus den Kriegstagebüchern

9. Sing Sing

10. Anderes Ich

11. Evergreen

12. Ein Lied von zwei Menschen

13. Zeittotschläger

14. Penismonolog

15. Superstarfighter

1. Zugabe:

16. Ghettowelt

17. Von der Unmöglichkeit „Nein“ zu sagen, ohne sich umzubringen

18. Einfach So

2. Zugabe:

19. Kommst Du mit in den Alltag

20. Verstärker/ Electric guitars/ Everytime we say goodbye


Diese Filme von Ingmar Bergman muss man gesehen haben

Ingmar Bergman gehörte zu den produktivsten Regisseuren in der Geschichte des Kinos. In fast 60 Jahren schrieb und inszenierte der Schwede insgesamt 60 Filme. Auch wenn er damit Roger Corman quantitativ ganz gewiss nicht das Wasser reichen kann, dürfte er - was die Relevanz und Gültigkeit seiner Werke angeht - eine Insel für sich im Ozean der Filmkunst sein. Viele Titel seines beeindruckenden Gesamtwerks (zu dem sich noch 170 Theaterstücke gesellen) sind sogar Kinoanfängern ein Begriff, so etwa „Das siebente Siegel“, „Szenen einer Ehe“ oder „Fanny und Alexander“. Der Regisseur, der seine Arbeiten für das Kino und das Fernsehen dem…
Weiterlesen
Zur Startseite