Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

1984: Terminator, Dune, Unendliche Geschi, Splash und weitere Klassiker

Aktuelle Folge jetzt anhören


TV Noir: mit Philipp Poisel, And The Golden Choir und David Lemaitre


von

TV Noir ist eine Singer-Songwriter Show, die einmal im Monat in Berlin im Heimathafen Neukölln vor einem Livepublikum aufgezeichnet wird. Der Ablauf ist dabei immer ähnlich, aber nie gleich: zwei Künstler – Solisten oder ausgewählte „Sprecher“ einer Band – nehmen links und rechts von Erfinder und Moderator Tex auf der Bühne Platz. Auf einer kleinen Sitzlandschaft mit gemütlichem Sofa, Stehlampe, Tisch. Nebenan stehen Barhocker, ein Mikrofon, Instrumente bereit und warten auf ihren Einsatz. Unplugged. Kreischende Gitarren und wummernde Bässe sind hier Fehlanzeige, Ohrenstöpsel benötigen selbst die Zartbesaiteten nicht. Das Publikum belohnt es mit andächtigem Zuhören, wie man es sonst sehr selten erlebt. Das Ergebnis kann man dann bestaunen unter: tvnoir.de oder facebook.com/tvnoir. In der Flimmerkiste: jeden 2. Freitag im Monat um 23.30 Uhr auf ZDFkultur.

Philipp Poisel- Seerosenteich

Philipp Poisel ist im TV-Noir-Kosmos schon längst kein unbekannter Name mehr. Mit Liedern, wie  “Wo fängt dein Himmel an”, “Eiserner Steg” oder “Seerosenteich” eroberte er die Herzen des TV-Noir-Publikums schon bei mehreren Auftritten. Nun vertonte er bekannte und unbekanntere Songs und ging mit diesen unter dem Namen Projekt Seerosenteich auf Konzertreise. Lauscht man Philipps außergewöhnlicher Stimme, versetzt der Text einen tatsächlich auf magische Weise an diesen geheimen Ort aus dem gleichnamigen Song “ Seerosenteich”. Ein schöner Soundtrack für diese kalten Tage.

And The Golden Choir und David Lemaitre-als Schauspieler in Schund und Bühne

Neben den Künstlerinterviews ist “Schund und Bühne” ein beliebter Programmpunkt beim TV-Noir-Publikum. Mit der romantischen Liebesgeschichte von Karlfried Siebert und Babette Lemaitre brachten Tobias Siebert alias And The Golden Choir und David Lemaitre während der Musiksendung im Juli das Theater zurück auf die Bühne des Heimathafen Neukölln. Dass beide Musiker auch noch wahre Verwandlungskünstler sind, stellten sie mit dieser kleinen schauspielerischen Einlage unter Beweis.


Reggae-Pionier Toots Hibbert stirbt am Coronavirus

Frederick „Toots” Hibbert ist tot. Der Sänger der Reggae-Formation Toots and the Maytals starb Freitag, 11. September, in Kingston, Jamaika, an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus. Er wurde 75 Jahre alt. Er sei friedlich verstorben, umgeben von seiner Familie, hieß es in einem Statement der Maytals. Er hinterlasse seine Ehefrau, Miss D., sowie sieben seiner einst acht Kinder. https://twitter.com/tootsmaytals/status/1304670520605106176?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1304670520605106176%7Ctwgr%5E393535353b636f6e74726f6c&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.bbc.com%2Fnews%2Fentertainment-arts-54129388 Hibbert verstarb damit kurz vor der Veröffentlichung des neuen Maytals-Albums, „Got To Be Tough“, das erste der Band seit mehr als zehn Jahren. Der amerikanische ROLLING STONE bezeichnete ihn unlängst als größten lebenden Reggae-Sänger, Songs wie „54-46 Was My…
Weiterlesen
Zur Startseite