U2: Kreativprozess für neues Album hat begonnen


von

The Edge blickt in die Zukunft. Im Gespräch mit dem amerikanischen ROLLING STONE plaudert er über die Freuden einer Songwriting-Klausur ohne konkrete Deadline. „Wir sitzen bereits im Kreativbunker und arbeiten an allerlei neuen Sachen“ so der U2-Gitarrist. „Ich habe einfach viel Spaß am Schreiben. Ohne groß darüber nachdenken zu müssen, wohin es führen soll. Wir haben uns vorgenommen, in diesem Prozess auf jede Erwartungen oder Einschränkungen zu verzichten.“

Erst letzte Woche konnten U2 den 30. Jahrestag von „Achtung, Baby“ feiern, mit einer Sonderveröffentlichung ihres legendären Albums und einer Ausstellung in den Berliner Hansa-Studios. Diese Kunst-Aktion ist noch bis zum 26. November zu sehen. Eintritt frei gegen Voranmeldung.

Für die kommende Albumproduktion werden gerade die wesentlichen Linien definiert. The Edge könnte sich eine weitere Zusammenarbeit mit dem holländischen DJ und Produzenten Martin Garrix vorstellen, mit dem bereits der Euro-2020-Track „We Are The People“ entstand. Eine finale Entscheidung sei auf dem Weg.

Ebenfalls noch nicht fix sind die Pläne, nach der „Joshua-Tree“-Jubiläums-Tour das 1992er-Multimedia-Spektakel „Zoo TV“ im digitalen Gewand neu aufzusetzen. Schließlich sei „Zoo TV“ auch nach 30 Jahren weiterhin brandaktuell. „Damals hatten wir es mit der Dauerberieselung der neuen 24/7-Newssender zu tun, die vorher nicht bekannt waren. Eine Überlastung von Kabelfernsehen und Hunderten und Aberhunderten von Kanälen.“

Doch das war, wie wir heute wissen, erst der bescheidene Anfang vor dem Internet-Zeitalter. „Somit könnte Zoo TV definitiv zurückkommen und genauso relevant sein“, so The Edge. Doch mehr als die Idee und inspirierende Gespräche mit dem U2-Live-Team hätte es bislang nicht gegeben.