U2 live und ihre neuen „technologischen Spielereien“: Sehen wir hier die Trash-App „Masquerade“?


von

Am Mittwoch starteten U2 ihre „Experience + Innocence“-Tour in Tulsa, USA. Das Set, mit 27 Songs so umfangreich wie noch zu keinem Tourauftakt, beeindruckte viele Fans: Es enthielt lange nicht gespielte Songs wie „Who’s Gonna Ride Your Wild Horses“ und „Staring At The Sun“, mutig war die Entscheidung der Band, kein einziges Stück von „The Joshua Tree“ zu bringen (Daumen drücken, dass „Where The Streets Have No Name“ bei den Europa-Gigs wieder dabei ist).

Die angekündigten „Augmented Reality“-Spielereien, etwa zu Beginn es Auftritts, als Bono aus dem Handy zu schreiten scheint, funktionierten. Anderes dagegen sorgte unfreiwillig für Heiterkeit – ausgerechnet bei der Live-Premiere des geliebten „Achtung Baby“-Lieds „Acrobat“.

MSQRD–McPhisto

So richtig ausgereift wirkt die Technik nicht, als Bono mit Blick in die Kamera digital maskiert wird. Der Sänger hat sein Mikro unter dem Kinn statt vor dem Monstermaul, seine Gesicht gerät die ganze Zeit aus dem Fokus, und die Maske verschwindet. Das Ganze erinnert an die Trash-App „MSQRD“ („Masquerade“), mit denen man per Handykamera in die lustigsten Wesen verwandelt werden kann.

Möglicherweise ist die dramaturgische Schieflage – hupp, schon bin ich draußen aus der Maske – auch geplant gewesen. Bono schlüpft für seine „Acrobat“-Ansprache ja in die Rolle des alter ego McPhisto aus der „Zooropa“-Ära von 1993. Der ist ein größenwahnsinniger Clown, der gerne die Welt beherrschen möchte.

U2: Acrobat

U2: Love Is All We Have Left


Diese Gesichtsmasken von AC/DC, Queen und Co. schützen vor Corona-Blues

Verhüllung rettet Menschenleben! Das ist zur Zeit das Gebot mindestens in Nahverkehrsmitteln und Einkaufshäusern. Gesichtsmasken prägen den Alltag in der Corona-Krise. Viele Menschen tragen Modelle aus dem Drogeriemarkt, aus der Apotheke oder selbst gebastelte Modelle. Die Gesichtsmaske dürfte also das modische Accessoire des Jahres werden - und ist für viele in einer Zeit, da die Heimisolation Menschen auf sich selbst zurückgeworfen hat, die schönste Möglichkeit, in diesen Zeiten ein individuelles Zeichen zu setzen. Aber es gibt auch genügend Möglichkeiten, für Musikfans, ihre (zweite?) Liebe des Lebens als Mund-Nase-Schutz vor sich hin zu tragen. ROLLING STONE listet einige schöne Modelle. Alle…
Weiterlesen
Zur Startseite