Unglaublich: VHS-Recorder gibt es noch – doch nun kommt endgültig das Aus

E-Mail

Unglaublich: VHS-Recorder gibt es noch – doch nun kommt endgültig das Aus

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Trotz Digitalisierung, Netflix, Amazon, Streaming- und Download-Seiten, wurden bis heute VHS-Recorder hergestellt und verkauft. Noch im vergangenen Jahr hat das japanische Unternehmen Funai 750.000 Geräte vertrieben. Es waren nun endgültig die letzten. Funai war der einzige Elektronikhersteller, der VHS-Liebhaber nach wie vor bediente.

Am Donnerstag (22.07.) gab Funai die Einstellung der Abspielgeräte bekannt. Der selbsternannte Erfinder der VHS-Kassette, JVC, stellte die Produktion bereits vor acht Jahren ein. Nur Funai blieb dem heutigen Nostalgiegerät bis dato treu. Das Geschäft lohnte sich einfach nicht mehr.

Sony stellte die Produktion von Beta-Kassetten schon vergangenes Jahr ein,  Betamax-Abspielgeräte werden bereits seit 2002 nicht mehr produziert. Auch der Verkauf von Videokassetten stagniert in Deutschland bereits seit Jahren. Verständlicherweise, DVD, Blu-ray und Streaming-Dienste beherrschen den Markt.

Somit scheint es, dass die VHS-Kassette nach 40 Jahren tatsächlich ihr Ende erreicht hat. Wer weiß, vielleicht feiert sie in den nächsten 40 Jahren ihr (nostalgisches) Revival – wie derzeit die Schallplatte.

 

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel