Freiwillige Filmkontrolle


Uriah Heep: Keyboarder Ken Hensley im Alter von 75 Jahren gestorben


von

Er war bekannt als kreative Kraft in der Hardrock-Band Uriah Heep. Jetzt ist Ken Hensley im Alter von 75 Jahren „unerwartet“ gestorben. Das gab sein Bruder Trevor am Donnerstag (4. November) in einem Facebook-Post bekannt. Zur Todesursache äußerte er sich nicht.

Trevor schrieb in dem Post: „Mit schwerem Herzen muss ich euch mitteilen, dass mein Bruder Ken Hensley am Mittwochabend friedlich verstorben ist.“ Und weiter: „Seine schöne Frau Monica war an seiner Seite und hat Ken in seinen letzten Minuten bei uns getröstet. Wir sind alle am Boden zerstört von diesem tragischen und unglaublich unerwarteten Verlust und bitten um etwas Raum und Zeit.“

Hensley wurde 1945 in London geboren und spielte zu Beginn seiner Karriere zunächst Gitarre, doch als er 1965 mit dem späteren Rolling-Stones-Gitarristen Mick Taylor die Band „The Gods“ gründete, begann er zusätzlich Hammondorgel zu spielen. Nachdem er mit „The Gods“ zwei Alben produzierte, wechselte die Band mehrfach ihren Namen, bis sie sich schließlich auf Uriah Heep festlegten. Er war von 1969 bis 1980 Mitglied und prägte mit seinem Gesang, Keyboard- und Gitarrenspiel maßgeblich den Sound der Band.

In dem Facebook-Post seines Bruders hieß es außerdem: „Ken wird in einer privaten Zeremonie in Spanien eingeäschert. Ken ist gegangen, aber er wird nie vergessen und immer in unseren Herzen sein.“ Hensleys Tod folgt dicht auf den Tod seines ehemaligen Uriah-Heep-Kollegen Lee Kerslake. Kerslake starb am 19. September im Alter von 73 Jahren.


20 Jahre ROLLING STONE: 20 ewig legendäre Orte des Pop

In den vergangenen Wochen haben wir Autoren und Redakteure gebeten, die wichtigen, kuriosen, entscheidenden, peinlichen, großartigen Momente, Ereignisse und Produkte der letzten 20 Jahre aufzulisten. Denn Listen sind nicht nur das liebste Streitobjekt, sondern auch die heimliche Leidenschaft vieler ROLLING-STONE-Leser (und -Redakteure!). Und sie haben eine lange Tradition in der Popkultur. Listen ordnen eine unübersichtliche Welt, sie fordern zum Wettstreit heraus, sie unterhalten und provozieren. Auch wenn sich bei den 20 ewig legendären Orten des Pop sicherlich um die ein oder andere Platzierung streiten lässt, eine Reiseempfehlung sind allemal und für echte Musikfans Zeit ihres Lebens irgendwie auch ein Pflichtprogramm.…
Weiterlesen
Zur Startseite