Highlight: The Cranberries: Details zum Tode Dolores O’Riordans

Video: Dolores O’Riordans letzter Auftritt – sie sang Hits der Cranberries

Am 14. Dezember 2017 absolvierte Dolores O’Riordan ihren letzten Auftritt – sie spielte bei der „Billboard-Hollywood Reporter Media Group“-Weihnachtsfeier in New York.  Am gestrigen Montag (15. Januar 2018) verstarb die Cranberries-Sängerin. Sie befand sich in London für neue Studioaufnahmen. Die Todesursache O’Riordans ist noch nicht geklärt; wenige Stunden vor ihrem Tod hinterließ sie bei einem Freund eine Voicemail.

Die 46-Jährige absolvierte bei ihrem finalen Gig ein sehr kurzes, jedoch klassisches Set. Sie trat mit einer 90er-Coverband (Saved by the 90’s) auf und gab Hits von den Cranberries zum Besten. Sie sang „Ode To My Family“, „Linger“ und natürlich den Hit „Zombie“.

The Cranberries: Voicemail von Dolores O’Riordan kurz vor ihrem Tod

Kooperation


Die 30 reichsten DJs der Welt

Wie schon im Jahr 2012 veröffentlicht Celebrity Networth eine Liste mit den reichsten DJs der Welt. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich wenig getan. Der Holländer DJ Tiesto befindet sich laut der Liste noch immer auf Platz eins als reichster Discjockey der Welt (75 Millionen US-Dollar, 2012: 65 Millionen US-Dollar). Den größten Sprung haben jedoch Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo von Daft Punk verzeichnet, die sich mit einem Vermögen von je 60 Millionen US-Dollar als zweitreichste Plattenaufleger bezeichnen dürfen – auch, wenn sie streng genommen keine DJs, sondern Musiker sind. Im Vorjahr standen Daft Punk auf Platz neun mit 30…
Weiterlesen
Zur Startseite